Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) für Wirtschaftsingenieurwesen

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart. Stuttgart, 23.11.2017

Logo
Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 12 Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes. Der Standort Stuttgart bietet mehr als 40
national und international anerkannte, berufsintegrierte Bachelor-Studienrichtungen und zehn Master- Stu­di­en­gänge in den Fakultäten Wirtschaft, Technik und So­zial­we­sen an. Derzeit sind rund 8.300 Studierende (ohne Master) immatrikuliert.
AN DER DHBW STUTTGART IST AN DEN FAKULTÄTEN WIRTSCHAFT, TECHNIK UND SOZIALWESEN FOLGENDE STELLE ZU BESETZEN:

Professorin/Professor

für Wirtschaftsingenieurwesen

(Kz. 4 / 191) Besoldungsgruppe W 2
Im Zuge einer Nachfolgebesetzung ist eine Professur im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft zu besetzen.
Für die Professur wird eine Persönlichkeit gesucht, die nach einem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, des Maschinenbaus, der Betriebswirtschaftslehre oder Informatik über fundierte Kenntnisse und berufliche Erfahrungen im Bereich der Produktion bzw. im strategischen Management sowie über Lehrerfahrungen auf einem der angeführten Gebiete verfügt, um eine ansprechende Lehre in einem oder mehreren der folgenden Themenfelder durchführen zu können:
  • Supply-Chain-Management und Operations-Management
  • MES-/ERP-Systeme im Rahmen der Produktions-Planung und -Steuerung
  • Fabrikplanung und Industrial Engineering
  • Fertigungs- und Produktionstechnik
  • Wertorientierte Unternehmensführung und Controlling
Neben der Begeisterung für die Lehre erwarten wir die Bereitschaft, den Studiengang fachlich und organisatorisch weiter zu entwickeln, Ausbildungsunternehmen zu akquirieren und zu betreuen sowie nebenberufliche Lehrkräfte zu gewinnen und zu koordinieren.

EINSTELLUNGSVORAUSSETZUNGEN:
Vorausgesetzt werden gemäß § 47 LHG ein ab­ge­schloss­en­es Hochschulstudium, besondere wiss­en­schaft­liche Befähigung (in der Regel Promotion), pädagogische Eignung sowie mindestens fünf Jahre berufspraktische Erfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Der/Die Bewerber/-in muss zudem bereit sein, an der wis­sen­scha­ft­li­chen Ent­wick­lung, insbesondere durch Forschung und wis­sen­scha­ft­li­che Weiterbildung, teilzuhaben. Erwartet wird ein besonderes Maß an Engagement, Ko­op­e­ra­tion­s­be­reit­schaft mit den beteiligten Unternehmen und sozialen Einrichtungen sowie die Bereitschaft zur Gremienarbeit.
Bei Erfüllung der Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professor/-in nach einer dreijährigen Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei der Ein­stell­ung 47 Jahre, in Ausnahmefällen das 52. Lebensjahr nicht übersteigt. Die DHBW strebt eine Erhöhung des
Anteils von Frauen in Lehre und Forschung an. Sie setzt sich besonders für die Ver­ein­bar­keit von Familie und Erwerbsleben ein. Die DHBW Stuttgart bietet ein Dual Career-Programm an:
http://www.dhbw-stuttgart.de/dual-career

Bei gleicher fachlicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/- innen vorrangig berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.12.2017 unter Angabe der o. g. Kennziffer an: Duale Hochschule Baden- Württemberg Stuttgart, z. H. Frau Tunukovic
(renate.tunukovic@dhbw-stuttgart.de)
Postfach 10 05 63, 70004 Stuttgart

Bewerbungen per E-Mail bitte nur im
PDF-Format als eine Datei mit einem
Maximalvolumen von 10 MB. Logo

Bewerbungsschluss: 15.12.2017