Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Akademischer Mitarbeiter (m/w) Hochfrequenztechnik
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik und Supply Chain Management
German Graduate School of Management and Law
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Promotionsstipendien im Bereich Energieeffizienz

Universität Stuttgart. Stuttgart, 16.11.2017

Logo

4 Promotionsstipendien
im Bereich Energieeffizienz

GRADUIERTENSCHULE "EFFIZIENTE ENERGIE-NUTZUNG" (GREES)

Im Rahmen von GREES vergeben wir 4 Promotionsstipendien im Bereich effiziente Energienutzung mit den Schwerpunkten

Ventilatoren, Kälteanlagen und Energieflexibilität

Wir wünschen uns Bewerbungen von exzellenten Absolventinnen und Absolventen der Ingenieurwissenschaften bzw. des Wirtschaftsingenieurwesens mit Master-/Diplom-Abschluss, die einen Beitrag zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Dekarbonisierung unserer Gesellschaft leisten wollen.

Die Stipendien haben eine Laufzeit von 3 Jahren mit Verlängerungsoption. Das Auswahlverfahren beginnt im November 2017 und läuft bis zur Besetzung der Stellen. Die Stipendiaten sollen mit der Themenbearbeitung im ersten Quartal 2018 beginnen.
Detaillierte Themenbeschreibungen sowie den Bewerbungsbogen finden Sie unter:

www.grees.uni-stuttgart.de

Bewerbungen mit Anschreiben und vollständigen Unterlagen senden Sie bitte bevorzugt in einer PDF-Datei an info@grees.uni-stuttgart.de oder per Post an Universität Stuttgart, GREES, IER,
Prof. Dr. Peter Radgen, Heßbrühlstr. 49a, 70565 Stuttgart.
Logo

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.