Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Referat "Elementar- und Primarbereich - Tageseinrichtungen für Kinder und Grundschulen"

Landesinstitut für Schulentwicklung. Stuttgart, 05.04.2017

Logo
Beim Landesinstitut für Schulentwicklung ist im Referat „Elementar- und Primarbereich – Tageseinrichtungen für Kinder und Grundschulen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters

im Programm „Sag’ mal was“ der Baden-Württemberg Stiftung mit Entgeltgruppe 13 TV-L in Teilzeit­be­schäftigung (50 Prozent), befristet bis 31.12.2018,

zu besetzen.
Aufgabengebiete:
Die Baden-Württemberg Stiftung führt im Rahmen ihres Programms „Sag’ mal was“ als Weiterentwicklung Projekte zur sprachlichen Bildung und Sprachförderung im frühkindlichen Bereich durch. Das Landesinstitut ist als Programmträger umfassend für verschiedene Teilprojekte tätig. Die Schwerpunkte im Aufgabenbereich der wissenschaftlichen Betreuung liegen in der fachlich-inhaltlichen Begleitung und Koordinierung der Teilprojekte zur sprachlichen Bildung, Sprachförderung und Mehrsprachigkeit und in der Mitwirkung im Rahmen der allgemeinen Aufgaben im Programm „Sag’ mal was“.
Dazu gehören:
  • die fachlich-inhaltliche Beratung von Projekten,
  • die Mitwirkung bei der Freigabe von Abstracts und wissenschaftlichen Beiträgen,
  • die Information über aktuelle fachwissenschaftliche Publikationen und Expertisen,
  • die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Projektinitiativen und bei der Koordinierung von Netzwerkaktivitäten,
  • die Mitwirkung bei der Erstellung von öffentlichkeitswirksamen Präsentationen, Texten und (Fach-)Informationen (u. a. für den Newsletter und die Online-Plattform),
  • administrative Aufgaben.
Voraussetzungen:
Vorausgesetzt werden ein Hochschulabschluss in Sozialwissenschaften oder im Bereich der Elementarbildung und Kenntnisse im Bereich sprachliche Bildung von Kleinkindern und Sprachförderung sowie Kenntnisse empirischer Forschungsmethoden. Erwartet werden außerdem:
  • Projekterfahrung,
  • selbstständige Arbeitsweise sowie Bereitschaft zur Kooperation mit Partnern in und außerhalb des Programms,
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Sicherheit in Wort und Schrift,
  • PC-Kenntnisse (Standard-Software).
Um den Anteil von Frauen in der Landesverwaltung zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Für weitere Informationen steht Frau Dr. Philipps (Telefon: 0711/6642-3200, E-Mail: ulrike.philipps@ls.kv.bwl.de) zur Verfügung.
Bewerbungen sind ab sofort bis zum 30. April 2017 zu richten an die Direktion des Landesinstituts für Schulentwicklung, Heilbronner Str. 172, 70191 Stuttgart.
Logo

Bewerbungsschluss: 30.04.2017