Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Juniorprofessur (W1) für Japanologie

Universität Trier. Trier, 17.11.2016

Im Fachbereich II: Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften ist möglichst zum 01.10.2017 eine

W1-Juniorprofessur für Japanologie

zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll die kulturwissenschaftliche Japanologie im Bereich der Moderne vertreten und in zwei oder mehr der folgenden Schwerpunkte ausgewiesen sein: Literatur, Medien, Populärkultur, Gender.

Neben der Mitwirkung an der Organisation und der Weiterentwicklung der japanologischen Studiengänge wird die interdisziplinäre Mitarbeit im Zentrum für Ostasien-Pazifikstudien (ZOPS) erwartet. Aufgaben in Wissenschaft, Forschung, Lehre und Weiterbildung sowie in der akademischen Selbstverwaltung sind nach näherer Ausgestaltung des Dienstverhältnisses selbstständig wahrzunehmen.

Gemäß § 55 Abs. 1 HochSchG Rheinland-Pfalz werden Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren grundsätzlich zunächst für die Dauer von drei Jahren zu Beamtinnen oder Beamten auf Zeit ernannt. Bei positiver Evaluation soll das Beamtenverhältnis im dritten Jahr um weitere drei Jahre verlängert werden. Es ist ein Tenure Track (W 2 LBesO) vorgesehen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 49 bzw. § 54 HochSchG Rheinland-Pfalz. Insbesondere sind pädagogische Eignung und besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit nachzuweisen.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Universität Trier vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Trier ist bestrebt, die Zahl ihrer Wissenschaftlerinnen zu erhöhen, und fordert Frauen nachdrücklich zu einer Bewerbung auf.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis, kurzer Skizze aktueller und zukünftig geplanter Forschungsvorhaben, Auflistung der bisherigen Lehrveranstaltungen und Auflistung der fünf Publikationen, die die Bewerberin/der Bewerber für ihre/seine wichtigsten hält, sind bis zum 06.01.2017 in digitaler Form (in einer einzigen pdf-Datei) an den Dekan des Fachbereichs II der Universität Trier, Herrn Prof. Dr. Stephan Busch, 54286 Trier, E-Mail: dekanatfb2@uni-trier zu richten.

Bewerbungsschluss: 06.01.2017