Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) für Angewandte Hebammenwissenschaft

DHBW Heidenheim. Ulm-Wiblingen, 02.11.2017

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an neun Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes.

An der DHBW Heidenheim ist im Studienfachbereich Gesundheit, am Vorlesungsstandort Ulm-Wiblingen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Professor/Professorin
für Angewandte Hebammenwissenschaft (W2)

Aufgabengebiet
Die Bewerberin/Der Bewerber vertritt das Fachgebiet der Angewandten Hebammenwissenschaft in Lehre und Forschung.
  • Lehre in hebammenspezifischen und interprofessionellen Modulen
  • Begleitung von Praxisprojekten
  • Inhaltliche und organisatorische Weiterentwicklung des Studienganges
  • Aktive Beteiligung an der Hebammenforschung und Forschungsaktivitäten der Hochschule
  • Mitarbeit am Ausbau internationaler Kooperationen in Forschung und Lehre
  • Übernahme von Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule
Ihr Profil
  • Berufliche Ausbildung und fundierte Berufserfahrung als Hebamme/Entbindungspfleger
  • Abgeschlossenes, einschlägiges Studium der Hebammenkunde/Hebammenwissenschaft
  • Pädagogische Eignung durch umfangreiche Erfahrung in Lehre und Ausbildung
Wünschenswert sind
  • Einschlägige Forschungserfahrung in der Hebammenwissenschaft
  • Erfahrungen in curricularer Entwicklung und der Akademisierung im Hebammenwesen
  • Erfahrungen in interprofessionellen Kooperationen
Einstellungsvoraussetzungen:
Vorausgesetzt werden gemäß § 47 LHG ein abgeschlossenes Hochschulstudium, besondere wissenschaftliche Befähigung (in der Regel Promotion), pädagogische Eignung sowie mindestens fünf Jahre berufspraktische Erfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Die Bewerberin/Der Bewerber muss zudem bereit sein, an der wissenschaftlichen Entwicklung, insbesondere durch Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung, teilzuhaben. Erwartet wird ein besonderes Maß an Engagement, Kooperationsbereitschaft mit den beteiligten Unternehmen und Einrichtungen sowie die Bereitschaft zur Gremienarbeit.

Bei Erfüllung der Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit als Professorin/Professor (W2) in der Regel nach dreijähriger Bewährung im Beamtenverhältnis auf Probe möglich, falls das Lebensalter bei Einstellung 47 Jahre, in Ausnahmefällen das 52. Lebensjahr nicht übersteigt.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, tabellarischer Darstellung des beruflichen Werdegangs werden bis spätestens 30.11.2017 an den Prorektor der DHBW Heidenheim, Herrn Prof. Dr. Andreas Mahr, Postfach 11 30, 89501 Heidenheim erbeten.

Bewerbungsschluss: 30.11.2017