Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Akademischer Mitarbeiter (m/w) Digitalisierung
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Fachgebiet Operations Management
German Graduate School of Management and Law gGmbH (GGS)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Doktorand (m/w) auf dem Gebiet Regelung verteilter dynamischer Systeme

Universität Ulm. Ulm, 20.09.2017

Logo
Am Institut für Mess-, Regel- und Mikrotechnik der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie ist voraussichtlich ab sofort eine Stelle als

Doktorand / Doktorandin auf dem Gebiet Regelung verteilter dynamischer Systeme

befristet im Rahmen des WissZeitVG in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Promotion.
Ihre Aufgaben:
Moderne Automatisierungs- und Regelungssysteme zeichnen sich durch eine hohe Komplexität aus. Dies gilt insbesondere für modular aufgebaute, verteilte Systeme, die sich aus einer großen Anzahl dynamisch gekoppelter Einzelsysteme zusammensetzen. Beispiele aus der Praxis sind Smart Grids, Wasserversorgungsnetzwerke oder verteilte Produktionssysteme im Rahmen von Industrie 4.0. Eine Möglichkeit zur Regelung dieser verteilten Systemstrukturen ist der Einsatz einer sogenannten verteilten modellprädiktiven Regelung, die aus einzelnen lokalen, miteinander kommunizierenden Regleragenten für die Subsysteme bestehen. Diese Regelungsarchitektur ermöglicht die generische Auslegung, Skalierung und (Re-)Konfiguration von verteilten dynamischen Systemen. Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens sollen geeignete Systemklassen und modellprädiktive Regelungsalgorithmen untersucht und entwickelt werden. Ein weiterer Fokus liegt auf der simulativen und experimentellen Umsetzung der Verfahren, bspw. um die Echtzeitfähigkeit, Regelgüte sowie Skalierbarkeit der verteilten Regelung zu demonstrieren.
Sie bieten:
Bewerbungsvoraussetzungen sind ein Masterabschluss an einer Universität / Technischen Universität in der Fachrichtung Ingenieurwissenschaften, Mechatronik oder einem verwandten Gebiet. Gute Kenntnisse im Bereich Regelungstechnik, Systemtheorie und numerische Optimierung sowie Programmierkenntnisse in MATLAB/Simulink und C/C++ sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bearbeitung der Aufgabenstellung. Einschlägige Vorkenntnisse auf den Gebieten der modellprädiktiven Regelung und/oder verteilten Optimierungs-/Regelungsverfahren, beispielsweise durch Praktika oder Abschlussarbeiten, sind von Vorteil.
Wir bieten:
Wenn Sie teamorientiert in einem exzellenten Umfeld arbeiten möchten und die Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis auf einem hochinnovativen Gebiet der Regelungs- und Automatisierungstechnik suchen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien des öffentlichen Dienstes gemäß E13 TV-L.
Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, ggf.
Publikationen, Empfehlungsschreiben) senden Sie bitte bis zum 20. Oktober
2017
unter Angabe der Kennziffer 94 elektronisch an: Prof. Dr.-Ing. Knut
Graichen, Institut für Mess-, Regel- und Mikrotechnik, Albert-Einstein-Allee
41, 89081 Ulm. E-Mail: knut.graichen@uni-ulm.de. Für Fragen zur
Ausschreibung stehen wir natürlich gerne auch vorab zur Verfügung!
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.
Die Einstellung erfolgt durch die Universitätsverwaltung der Universität Ulm. Logo

Bewerbungsschluss: 20.10.2017