Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Universitätsprofessur (W3) Siedlungswasserwirtschaft und Wassergütewirtschaft
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH)
Professur (W2) Bauverfahren und Baubetrieb
Technische Hochschule Mittelhessen Gießen
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) "Baustatik und Technische Mechanik"

Hochschule Wismar. Wismar, 14.12.2017

In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Bereich Bauingenieurwesen, ist zum 01. März 2019 (vorbehaltlich der Einrichtung der Stelle im Haushaltsplan) folgende

Professur W 2 „Baustatik und Technische Mechanik“

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über umfangreiche Kenntnisse auf den Gebieten der Baustatik und Technischen Mechanik und deren Anwendung im Bauingenieurwesen verfügt und sich durch besondere wissenschaftliche Leistungen ausgewiesen hat.

Neben einem Hochschulabschluss und einer Promotion im Bauingenieurwesen werden von den Bewerbern/Bewerberinnen umfangreiche Kenntnisse und mindestens eine dreijährige Erfahrung außerhalb der Hochschule, möglichst auf dem Gebiet der Baustatik und Technischen Mechanik, vorausgesetzt. Die Bewerber/-innen müssen bereit sein, die Fächer Baustatik und Technische Mechanik in der gesamten Bandbreite im Bachelor- und Masterstudiengang Bauingenieurwesen in Form von Vorlesungen und Übungen zu vertreten. Ebenso wird die Bereitschaft vorausgesetzt, auch in anderen Grundlagenfächern des Bauingenieurwesens und im Lehrgebiet Massivbau mitzuwirken. Im Rahmen der Internationalisierung der Hochschule Wismar sind aktive Englischkenntnisse und Auslandskontakte von Vorteil.
Die Bewerberinnen sollen bereit sein, die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Nähere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr.-Ing. H.-U. Hoch (03841-7537310; hans-ullrich.hoch@hs-wismar.de). Die Professur wird in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit, auf Zeit oder im Angestelltenverhältnis besetzt. Die Probezeit beträgt zwei Jahre. Hinsichtlich der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen wird auf § 58 Landeshochschulgesetz MV verwiesen.

Die Hochschule Wismar strebt die Erhöhung des Frauenanteils bei der Professorenschaft an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Solange Frauen in diesem Bereich der Hochschule Wismar unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt (§ 9 Abs. 1 GIG MV).
Die Hochschule ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als Familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

Bewerbungskosten werden von der Hochschule Wismar nicht übernommen. Das gilt auch für evtl. Gespräche. Bewerbungen mit den entsprechenden Unterlagen, inkl. Nachweis der wissenschaftlichen Qualifikation (insbesondere Publikationsliste) senden Sie bitte bis zum 28.02.2018 an:

Vertrauliche Peraonalsache
Hochschule Wismar
University of Applied Sciences; Technology, Business and Design
Stichwort: 78 300 013
Postfach 1210,23952 Wismar

Bewerbungsschluss: 28.02.2018