Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w) der Fachrichtung Agrarwissenschaften, Sozialwissenschaften oder verwandter Disziplinen

Universität Kassel. Witzenhausen, 11.04.2017

Im Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Ökologischer Land- und Pflanzenbau bei Prof. Dr. Jürgen Heß sind vorbehaltlich der Bewilligung zum 01.06.2017 folgende Stellen zu besetzen:

3 Wiss. Mitarbeiter/-innen (EG 13 TV-H)
der Fachrichtung Agrarwissenschaften, Sozialwissenschaften oder verwandter Disziplinen

befristet zunächst auf 3 Jahre gemäß § 2 Abs. 2 WissZeitVG im Rahmen des Vorhabens „Forschungsinformationssystem und Evaluierungsverfahren für Leistungen der Forschung für Praxis und Gesellschaft - ausgereift im Pilot-Betrieb für Projektträger in der Agrarforschung“. Eine Verlängerung um weitere 2 Jahre wird angestrebt. Arbeitsort ist Witzenhausen.

Aufgaben
Ziel des Vorhabens ist es, ein Dokumentations- und Evaluierungskonzept für die Bewertung von Leistungen angewandter Agrarforschung für Praxis und Gesellschaft weiterzuentwickeln, zu erproben und im Pilotbetrieb zu implementieren. (Bericht zum Vorprojekt http://orgprints.org/30699/). Die Aufgaben umfassen
  • inhaltliche Weiterentwicklung eines Dokumentations- und Evaluierungs­konzeptes
  • Daten-/Literaturrecherche innerhalb der Themen der individuellen Aufga­ben­bereiche
  • Organisation und Durchführung umfangreicher Dialog- und Erpro­bungs­prozesse in Workshops
  • Durchführung von Web-Meetings mit Experten
  • Kooperation mit einem IT-Dienstleister, der das Dokumentationskonzept umsetzt
  • Abfassen der in einem Bericht und in wissenschaftlichen Artikeln
  • organisatorische Begleitung der Arbeit sowie Abstimmung und Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen
Individuelle Aufgabenbereiche
  • (Weiter-)Entwicklung von Indikatoren für Leistungen der Agrarforschung für Praxis und Gesellschaft: Transdisziplinäre, partizipative Forschungs­prozesse, zielgruppenspezifische Informationsaufbereitung, Beratung, Technologietransfer und Innovationsmanagement (z. B. Patente, Ausgrün­dungen, Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft), Beur­teilung der Anwendbarkeit, Nachhaltigkeitsbewertung
  • Entwicklung und Erprobung von Evaluierungsverfahren für die ange­wandte Agrarforschung. Fokus: Projekt- und Programmevaluierung, gesellschaftliche Wirkungen von Forschung, produktive Interaktionen, Nachhaltigkeitsbewertung
  • Konzeption und Steuerung partizipativer Entwicklungsprozesse und Erprobungen des Dokumentations- und Evaluierungskonzeptes mit Mitarbeitenden der Projektträger, Forschenden und Akteuren aus dem landwirtschaftlichen Wissenstransfer und zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Konzeption der Datenerhebung innerhalb der partizipativen Entwicklungsprozesse und Erprobungen sowie deren Auswertung mit Methoden der qualitativen empirischen Sozialforschung, die für Experteninteraktionen und Innovationsentwicklung geeignet sind
Fachliches Anforderungsprofil
  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Universi­tätsstudium der Agrarwissenschaften, der Sozialwissenschaften oder verwandter Disziplinen; Forschungserfahrung
  • umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten in mindestens einem der individuellen Aufgabenbereiche
  • Erfahrungen in interdisziplinären Forschungskontexten und im Wissensmanagement sind hilfreich
  • eine gute Vernetzung in der deutschen Agrarforschung und -beratung, Erfahrungen mit Anforderungen und Verwaltungsprozessen in der Forschungsförderung und/oder im Forschungsmanagement sowie Kenntnisse zu Forschungsinformationssystemen und Datenbanken sind von Vorteil
Persönliches Anforderungsprofil
  • Fähigkeit, fachdisziplinübergreifend zu denken
  • Fähigkeit zu teamorientierter und gleichzeitig eigenverantwortlicher wissenschaftlicher Arbeitsweise und Flexibilität
  • Gesprächsführungskompetenz, Moderationskompetenz und Verhandlungsgeschick
  • Präsentationssicherheit; Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen verständlich auszudrücken
  • Sicherheit im Verfassen wissenschaftlicher Texte
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch), Sprachliche Kenntnisse in Italienisch und Französisch sind hilfreich
  • gute Anwenderkenntnisse im IT-Bereich (MS Office, Internet, Statistik, Web-Konferenztools)
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
Bitte priorisieren Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen, in welchen Aufgaben­bereichen Sie Ihre Kernkompetenzen sehen. Bitte geben Sie auch den von Ihnen gewünschten/vorstellbaren Stellenumfang an.

Als Ansprechpartner für weitere Fragen stehen Herr Professor Dr. Jürgen Heß und/oder Frau Birge Wolf, Tel.: 05542-98-1536 bzw. birge.wolf@uni-kassel.de, zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 04.05.2017
Kennziffer
30264
Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt wer­den können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewer­bungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektro­nischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

Bewerbungsschluss: 04.05.2017