Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) Rechnernetze
Hochschule Emden/Leer
Professur (W2) Embedded Systems / Steuerungstechnik
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hochschule Hildesheim/Holzminden/ Göttingen
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Elektrotechnik und Mathematik

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Braunschweig/Wolfenbüttel. Wolfenbüttel, 03.08.2017

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Studenten im Hörsaal
Mit zwölf Fakultäten, rund 13.000 Studierenden und 900 Beschäf­tigten zählt die Ostfalia zu den größten Fachhochschulen in Nieder­sachsen. In über 70 Studiengängen an den Standorten Salzgitter, Suderburg, Wolfsburg und Wolfenbüttel werden unsere Studier­enden fundiert und interdisziplinär ausgebildet und individuell betreut. Unseren Beschäftigten bieten wir vielseitige Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten sowie ein leistungsförderndes und familienfreundliches Arbeitsumfeld.
An der Fakultät Elektrotechnik, Campus Wolfenbüttel, ist zum nächstmöglichen Termin folgende W2-Professur zu besetzen:
Professorin/Professor Elektrotechnik und Mathematik
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die sich darauf freut, Fachkompetenz und berufliche Erfahrung in die Ausbildung von Studierenden einzubringen. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll die Professur in Lehre und angewandter Forschung vertreten. Im Rahmen der Professur sollen insbe­sondere Lehrveranstaltungen aus dem Grundlagenbereich (z. B. Gleich­stromnetzwerke, Wechselstromtechnik, Ingenieurmathematik, Analysis und Statistik, Angewandte Mathematik, Einführung in die Modellierung sowie die Labore Mess- und Elektrotechnik sowie Physik) vertreten werden. Aus dem Bereich des Hauptstudiums und des Masterstudiums sollen Lehrveranstaltungen (Moderne Methoden der Energiegewinnung sowie Dezentrale Energiesysteme und Elektromobilität) in Absprache mit anderen fachlich einschlägigen Professuren der Fakultät im Wechsel angeboten werden. Es wird darüber hinaus die Bereitschaft vorausgesetzt bei Bedarf auch fachlich verwandte Veranstaltungen an der Fakultät Elektrotechnik zu übernehmen. Als forschungsstarke Hochschule unter­stützen wir Sie bei Ihrem Engagement in der anwendungsorientierten Forschung. Des Weiteren wird die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule erwartet.
Stellenbezogene Voraussetzungen sind entweder ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Elektrotechnik oder eines vergleichbaren ingenieur­wissenschaftlichen Studienganges (z. B. Energietechnik, Automatisier­ungstechnik oder Informationstechnik), die besondere Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit (idealerweise durch eine überdurchschnittliche Promotion zum Dr.-Ing. im Bereich des zu über­nehmenden Lehrgebietes) sowie fachbezogene und anwendungs­orientierte Berufserfahrungen in der allgemeinen Elektrotechnik, insbesondere im Bereich der mathematischen Modellierung technischer Systeme. Diese einschlägigen Berufserfahrungen können z. B. aus verantwortlichen Tätigkeiten im Bereich elektronischer Anwendungen resultieren.
Besonders wünschenswert ist es, dass der/die Stelleninhaber/-in auch über einschlägige Berufserfahrungen im Bereich moderner Methoden der Energie­gewinnung oder über Kenntnisse im Bereich der dezentralen Energieversorgung oder der Elektromobilität verfügt. Idealerweise können Berufserfahrungen im Rahmen von Führungspositionen in Unternehmen der Elektro- und Informationstechnik nachgewiesen werden, um die für die Professur relevanten ingenieurwissenschaftlichen und mathematischen Zusammenhänge anwendungsorientiert vertreten zu können.
Fachliche Fragen zur Position beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Dr.-Ing. Wolf-Peter Buchwald (w-p.buchwald@ostfalia.de).
Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Nieder­sächsischen Hochschulgesetzes (NHG) und sind einem Merkblatt zu entnehmen, das unter www.ostfalia.de/cms/de/d2/stellenausschreibungen.html eingesehen werden kann.
Die Hochschule arbeitet gemäß ihres Strategiekonzeptes an der Um­setzung des Gleichstellungsauftrages. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bei Rückfragen steht das Gleich­stellungs­büro der Hochschule unter 05331/939-17000 zur Verfügung. Schwer­behin­derte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (siehe Merkblatt Einstellungs­voraussetzungen) bitten wir bis zum 31.08.2017 per Post (Datum des Posteingangsstempels) an die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel), Salzdahlumer Str. 46 / 48, 38302 Wolfenbüttel oder in elektronischer Form per E-Mail (bitte nur in einer PDF-Datei bis 5MB) an die Berufungsbeauftragten der Hochschule (berufungsbeauftragte@ostfalia.de) zu richten.
charta der vielfalt-Logo

Bewerbungsschluss: 31.08.2017