Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) Energieoptimiertes Planen und Betreiben von Gebäuden

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Braunschweig/Wolfenbüttel. Wolfenbüttel, 23.11.2017

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel - Logo
Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Mit zwölf Fakultäten, rund 13.000 Studierenden und 900 Beschäftigten zählt die Ostfalia zu den größten Fachhochschulen in Niedersachsen. In über 70 Studiengängen an den Standorten Salzgitter, Suderburg, Wolfsburg und Wolfen­büttel werden unsere Studierenden fundiert und interdisziplinär ausge­bildet und individuell betreut. Unseren Beschäftigten bieten wir vielseitige Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten sowie ein leistungs­förderndes und familienfreundliches Arbeitsumfeld.
An der Fakultät Versorgungstechnik, Campus Wolfenbüttel, ist zum nächstmöglichen Termin folgende W2-Professur zu besetzen:
Professorin/Professor
Energieoptimiertes Planen und Betreiben von Gebäuden
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die sich darauf freut, Fachkompetenz und berufliche Erfahrung in die Ausbildung von Studierenden einzubringen. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die Professur in Lehre und angewandter Forschung vertreten. Im Rahmen der Professur sollen insbesondere Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Planung gebäudetechnischer Anlagen und Bewirtschaftung von Gebäuden selbstständig vertreten werden, bei Bedarf auch in englischer Sprache. Die Bereitschaft bei Bedarf auch weitere Lehrveranstaltungen aus den Curricula der Fakultät zu übernehmen wird erwartet. Als forschungsstarke Hochschule unterstützen wir Sie bei Ihrem Engagement in der anwendungsorientierten Forschung. Des Weiteren wird die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule vorausgesetzt.
Stellenbezogene Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (vorzugsweise der Ingenieurwissenschaften), die besondere Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissen­schaftlicher Arbeit (idealerweise durch eine überdurchschnittliche Promotion im Bereich des zu übernehmenden Lehrgebietes nachzuweisen) sowie fachbezogene und anwendungsorientierte Berufserfahrungen in den Bereichen Planung und Betrieb versorgungstechnischer Anlagen in energieoptimierten Gebäuden, die auch Fragen der Nutzung bzw. Wirtschaftlichkeit umfassen. Einschlägige Berufserfahrungen resultieren z. B. aus der technischen Beratung von baulichen Maßnahmen zur energetischen Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb von Gebäuden und Anlagen, die idealerweise auch Fragen der intelligenten Vernetzung berücksichtigen. In diesem Zusammenhang werden vertiefte Kenntnisse der EDV-gestützten Gebäudeplanung bzw. von CAD-Tools erwartet. Ebenfalls einschlägig sind berufliche Erfahrungen im Kontext von Wirtschaft­lichkeitsanalysen und -bewertungen von Gebäuden bzw. Nutzungsflächen in verantwortlicher Funktion im Rahmen eines Gebäude- und Flächenmanagements (z. B. Facility Management) bei privaten oder öffentlichen Anbietern. Wünschenswert sind Kenntnisse zu Smart-Building, Heizungs-, Klima-, Elektro- und Sanitärtechnik, in der Zertifizierung von Gebäuden und Anlagen im Planungs- und Bauprozess (z. B. nach DGNB oder LEED) sowie in der rechtssicheren Abwicklung von Bauvorhaben. Besonders wünschenswert ist es, wenn der/die Stelleninhaber/-in die oben genannten Berufserfahrungen durch eine unmittelbare Beschäftigung in der Industrie oder spezialisierten Dienstleistungsunternehmen erworben hat.
Fachliche Fragen zur Position beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Uwe Schnieder (u.schnieder@ostfalia.de).
Es gelten folgende allgemeine Hinweise:
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulge­setzes (NHG) und sind einem Merkblatt zu entnehmen, das unter www.ostfalia.de/cms/de/d2/stellenausschreibungen.html eingesehen werden kann.
Die Hochschule arbeitet gemäß ihrem Strategiekonzept an der Umsetzung des Gleichstellungsauftrages. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bei Rückfragen steht das Gleichstellungsbüro der Hochschule unter
logo
05331/939-17000 zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (siehe Merkblatt Einstellungsvoraussetzungen) bitten wir bis zum 12.01.2018 per Post (Datum des Posteingangsstempels) an die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel), Salzdahlumer Str. 46/48, 38302 Wolfenbüttel oder in elektronischer Form per E-Mail (bitte nur in einer PDFDatei bis 5 MB) an die Berufungsbeauftragten der Hochschule (berufungsbeauftragte@ostfalia.de) zu richten.

Bewerbungsschluss: 12.01.2018