Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) Klinische Sozialarbeit und psychosoziale Praxis

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Braunschweig/Wolfenbüttel. Wolfenbüttel, 06.04.2017

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Studenten im Hörsaal
Mit zwölf Fakultäten, rund 13.000 Studierenden und 850 Beschäftig­ten zählt die Ostfalia zu den größten Fachhochschulen in Nieder­sachsen. In über 70 Studiengängen an den Standorten Salzgitter, Suderburg, Wolfsburg und Wolfenbüttel werden unsere Studie­renden fundiert und interdisziplinär ausgebildet und individuell betreut. Unseren Beschäftigten bieten wir viel-seitige Aufgaben
und Gestaltungsmöglichkeiten sowie ein leistungsförderndes und familienfreundliches Arbeitsumfeld.
An der Fakultät Soziale Arbeit, Campus Wolfenbüttel, ist zum nächstmöglichen Termin folgende W2-Professur zu besetzen:
Professorin/Professor
Klinische Sozialarbeit und psychosoziale Praxis
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die sich darauf freut, wissenschaftliche Fachkompetenz und berufliche Erfahrung in die Ausbildung von Studie­renden einzubringen.
Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die Professur in Lehre und angewandter Forschung vertreten. Im Rahmen der Professur sind Lehr­veranstaltungen im Bereich der Klinischen Sozialarbeit und der psycho­sozialen Praxis im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit und im Master­studiengang Präventive Soziale Arbeit anzubieten.
Die Lehre umfasst insbesondere folgende Kernbereiche:
  • Humanistische Grundlagen der Sozialen Arbeit
  • Gesundheit, Gesellschaft, Teilhabe
  • Klinische Sozialarbeit / Psychosoziale Praxis
  • Projektorientiertes Studium
  • Master präventive Soziale Arbeit
Zusätzlich wird die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der Selbstver­waltung der Hochschule, insbesondere ein Engagement bei der Fortent­wicklung der Fakultät und in der anwendungsorientierten Forschung vorausgesetzt.
Stellenbezogene Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hoch­schul­studium (der Sozialen Arbeit oder in einem wissenschaftlich verwandten Fachgebiet) die besondere Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissen­schaftlicher Arbeit (idealerweise durch eine überdurchschnittliche Promo­tion im Bereich des zu übernehmenden Lehrgebietes nachzuweisen) sowie fachbezogene und anwendungsorientierte Berufserfahrungen in der klini­schen Sozialarbeit und der psychosozialen Praxis. Einschlägige Berufs­erfahrungen in der lebensweltlichen Praxis mit Menschen in psychoso­zialen Krisen oder mit psychischen Krankheiten sollen zum Beispiel in den folgenden Feldern erworben worden sein: Behindertenhilfe (auch: Disability Studies), Sucht, Wohnungslosenhilfe, Flucht und Migration und Rehabilitation.
Die Person soll Erfahrungen im Theorie-Praxis-Transfer, in der transdis­ziplinären Zusammenarbeit sowie Interesse an der Weiterentwicklung von innovativen Lehr- und Lernformen vorweisen. Zudem werden Forschungs­erfahrungen und Publikationen im Fachgebiet der Professur vorausgesetzt. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht.
Fachliche Fragen zur Position beantwortet Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Ariane Brenssell (a.brenssell@ostfalia.de).
Es gelten folgende allgemeine Hinweise:
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Nieder­sächsischen Hochschulgesetzes (NHG) und sind einem Merkblatt zu entnehmen, das unter www.ostfalia.de/cms/de/d2/stellenaus­schreibun­gen.html eingesehen werden kann.
Die Hochschule arbeitet gemäß ihres Strategiekonzeptes an der Umset­zung des Gleichstellungsauftrages. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bei Rückfragen steht das Gleichstellungsbüro der Hochschule unter 05331/939-17000 zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (siehe Merkblatt Einstellungs­voraussetzungen) bitten wir bis zum 04.05.2017 per Post (Datum des Posteingangsstempels) an die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel), Salzdahlumer Str. 46 / 48, 38302 Wolfenbüttel oder in elektronischer Form per E-Mail (bitte nur in einer PDF-Datei bis 5 MB) an die Berufungsbeauftragten der Hochschule (berufungsbeauftragte@ostfalia.de) zu richten.
charta der vielfalt-Logo

Bewerbungsschluss: 04.05.2017