Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) "Informationssysteme"
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Professur (W2) für das Lehrgebiet Qualitätsmanagement und Statistik
Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim, Holzminden, Göttingen
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Mechatronische und Automatisierungstechnische Systeme

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Braunschweig/Wolfenbüttel. Wolfsburg, 01.06.2017

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Studenten im Hörsaal
Mit zwölf Fakultäten, rund 13.000 Studierenden und 850 Beschäftigten zählt die Ostfalia zu den größten Fachhochschulen in Niedersachsen. In über 70 Studiengängen an den Standorten Salzgitter, Suderburg, Wolfsburg und Wolfenbüttel werden unsere Studierenden fundiert und interdisziplinär ausgebildet und individuell betreut. Unseren Beschäftigten bieten wir vielseitige Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten sowie ein leistungsförderndes und familienfreundliches Arbeitsumfeld.
An der Fakultät Fahrzeugtechnik, Campus Wolfsburg, ist zum nächstmöglichen Termin folgende W2-Professur zu besetzen:
Professorin / Professor
Mechatronische und Automatisierungstechnische Systeme
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die sich darauf freut, Fachkompetenz und berufliche Erfahrung in die Ausbildung von Studierenden einzubringen. Die Stelleninhaberin / Der Stelleninhaber soll die Professur in Lehre und angewandter Forschung vertreten. Im Rahmen der Professur sind Lehrveranstaltungen (u. a. SPS, CNC, Robotik, Elektronik und Messtechnik) in allen Bachelorstudiengängen der Fakultät zu übernehmen. Zusätzlich wird die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule sowie ein Engagement in der anwendungsorientierten Forschung vorausgesetzt.
Stellenbezogene Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Mathematik oder der Physik), die besondere Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit (idealerweise durch eine überdurchschnittliche Promotion im Bereich des zu übernehmenden Lehrgebietes nachzuweisen) sowie fachbezogene und anwendungsorientierte Berufserfahrungen in der Entwicklung von mechatronischen Systemen, welche aus Elementen der Mechanik, Elektronik und Informatik (sowie anderer funktionell erforderlicher Technologien) bestehen. Einschlägige Berufserfahrungen resultieren aus der verantwortlichen Übernahme von Aufgaben bei der Beschreibung von mechatronischen Systemen, welche z. B. in Produktionsanlagen in Form von Aktoren, Sensoren, Robotern, fahrerlosen Transportsystemen sowie den zugehörigen Steuerungs- und Regelungsanlagen vorzufinden sind. Diese Berufserfahrungen sollen idealerweise in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Produktion und Service in der Fahrzeug- oder Zulieferindustrie erworben worden sein. Idealerweise können vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Automatisierung, Prozessinformatik und Regelungstechnik sowie Anwendungserfahrungen im Bereich Industrie 4.0 nachgewiesen werden. Besonders wünschenswert für die zu übernehmenden Lehrveranstaltungen im Onlinestudiengang sind Erfahrungen mit Blended-Learning.
Es gelten folgende allgemeine Hinweise:
Fachliche Fragen zu den Positionen beantwortet Ihnen gerne der Studiendekan Herr Prof. Dr. Thomas Benda (th.benda@ostfalia.de).
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) und sind einem Merkblatt zu entnehmen, das unter www.ostfalia.de/cms/de/d2/stellenausschreibungen.html eingesehen werden kann.
Die Hochschule arbeitet gemäß ihrem Strategiekonzept an der Umsetzung des Gleichstellungsauftrages. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bei Rückfragen steht das Gleichstellungsbüro oder Hochschule unter 05331/939-17000 zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stellen sind teilzeitgeeignet.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (siehe Merkblatt Einstellungsvoraussetzungen) bitten wir bis zum 27.07.2017 per Post (Datum des Posteingangsstempels) an die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel), Salzdahlumer Str. 46 / 48, 38302 Wolfenbüttel oder in elektronischer Form per E-Mail (bitte nur in einer PDF-Datei bis 5 MB) an die Berufungsbeauftragten der Hochschule (berufungsbeauftragte@ostfalia.de) zu richten.
charta der vielfalt-Logo

Bewerbungsschluss: 27.07.2017