Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) "Ethik in der Medizin"
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Tenure Track Professorships to Successful ERC Starting Grantees
Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Leiter (m/w) einer Nachwuchsforschergruppe zum Thema Intentionalität und Aufmerksamkeit im Fokus phänomenologischer und philosophiehistorischer Forschung

Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Würzburg, 12.04.2017



In der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität Würzburg ist am Institut für Philosophie die Stelle

einer/eines wissenschaftlichen Leiterin/Leiters
einer Nachwuchsforschergruppe zum Thema
Intentionalität und Aufmerksamkeit im Fokus
phänomenologischer und philosophiehistorischer Forschung

für den Zeitraum von bis zu 5 Jahren zum nächstmöglichen Termin zu besetzen. Wir bieten Ihnen den nächsten Schritt zur selbstständigen Bearbeitung Ihres Forschungsthemas mit einer eigenen Nachwuchsgruppe, die Sie selbst aufbauen können (Leiter/-in, Postdoc und 0,5 Doktorand/-in, Laufzeit: bis zu 5 Jahre, Vergütung nach TV-L).

Die/der Leiterin/Leiter der Forschergruppe soll in Kooperation mit anderen Nachwuchswissenschaftlerinnen/ Nachwuchswissenschaftlern die intentionalen und attentionalen Strukturen des menschlichen Bewusstseins erforschen. Der besondere Schwerpunkt der Forschergruppe liegt auf der Verbindung phänomenologisch orientierter sachlich-systematischer Untersuchungen der wahrnehmungs-, erkenntnis-, handlungstheoretischen und anthropologischen Aspekte von Intentionalität und Aufmerksamkeit mit der philosophiehistorischen Erforschung dieser Phänomene in der antiken und mittelalterlichen Philosophie.

Zu den Aufgaben zählt die intensive Forschung im phänomenologischen oder philosophiehistorischen Schwerpunkt, die wissenschaftliche und organisatorische Leitung der gesamten Forschergruppe sowie eine Beteiligung an der Lehre in den BA- und MA-Studiengängen des Faches Philosophie.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Philosophie, Promotion zu einem Thema der Phänomenologie oder im Bereich der antiken und/oder mittelalterlichen Philosophie sowie die Bereitschaft, sich in die Fragestellungen und Probleme des gesamten Projektthemas einzuarbeiten. Die/der Leiterin/Leiter der Nachwuchsforschergruppe sollte darüber hinaus international sichtbar und über einschlägige Publikationen wissenschaftlich ausgewiesen sein.

Die Julius-Maximilians-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen werden bevorzugt per E-Mail erbeten. Es wird gebeten, den online gestellten Bewerberbogen auszufüllen und unbedingt als Word-Dokument der Bewerbung (hw@uni-wuerzburg.de) anzufügen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Urkunden, Zeugnisse, Publikationsliste, Lehrevaluationen) sind bis zum 31. Mai 2017 an den Dekan der Fakultät für Humanwissenschaften, Herrn Prof. Dr. Andreas Dörpinghaus, Wittelsbacherplatz 1,D97074 Würzburg, zu richten. Bitte beachten Sie dazu auch die Hinweise für Ausschreibungsverfahren auf unserer Internetseite: Fakultät für Humanwissenschaften Institut für Psychologie https://go.uniwue.de/hw-nwg

Bewerbungsschluss: 31.05.2017