Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Assistenzprofessur für Pharmakoepidemiologie

ETH Zürich. Zürich (Schweiz), 24.11.2016

Assistenzprofessur
(Tenure Track) für
Pharmakoepidemiologie

arrowIm Departement Chemie und Angewandte Biowissenschaften der ETH Zürich (www.chab.ethz.ch) ist am Institut für Pharmazeutische Wissen­schaften (www.pharma.ethz.ch) in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kli­ni­sche Pharmakologie und Toxikologie des Universitätsspitals Zürich (www.usz.ch) oben erwähnte Position zu besetzen. Der Arbeitsort ist an der ETH Zürich (Campus Hönggerberg) und am Universitätsspital Zürich.

arrowDie neue Assistenzprofessur soll ein starkes wissenschaftliches Profil auf dem Gebiet epidemiologischer Studien vorweisen, z.B. in Pharma­ko­ki­netik verschiedener Bevölkerungsgruppen. Das damit verbundene For­sch­ungs­feld soll breit gefächert sein und umfasst neue Ansätze wie die molekulare Pharmakoepidemiologie, die Entwicklung neuer statistischer Instrumente und methodische Ansätze zur Untersuchung des Arznei­mittel­gebrauchs und der Wirkung und Wirksamkeit von Arzneimitteln. Die erfolgreiche Bewerberin oder der erfolgreiche Bewerber kann auf eine international anerkannte Forschungstätigkeit und vorzugsweise bereits auf die Einwerbung kompetitiver Drittmittel verweisen. Sie oder er entwickelt ein eigenständiges Forschungsprogramm, ist teamorientiert und offen für interdisziplinäre und interinstitutionelle Kooperationen. Ein Engagement in der Lehre auf Bachelor- und Master-Stufe wird erwartet.

arrowAssistenzprofessuren dienen der Karriereförderung junger Wissen­schaft­ler­innen und Wissenschaftler. Das Tenure-Track Verfahren an der ETH Zürich ist mit denjenigen erstklassiger internationaler Universitäten vergleichbar.

arrowBitte bewerben Sie sich online über:
www.facultyaffairs.ethz.ch

arrowBewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, einer Beschreibung der beabsichtigten Forschungs- und Lehrtätigkeit und der drei be­deu­tend­sten Leistungen sowie die Kontaktdaten für drei Referenzschreiben sind bis zum 28. Februar 2017 einzureichen. Das Anschreiben ist an den Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Lino Guzzella, zu richten. Die ETH Zürich setzt sich für Chancengleichheit, für die Bedürfnisse von Dual Career Paaren und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bewerbungsschluss: 28.02.2017