1. Über BOA

BOA steht für „Berufsorientierung für Absolventen" und ist ein Angebot von ZEIT CAMPUS, das Studenten, Absolventen und Young Professionals bei der Berufsorientierung helfen soll. Zusätzlich holt BOA diejenigen ab, die herausfinden möchten, wo ihre berufsspezifischen Stärken liegen. Das BOA-Umfeld gliedert sich in einen Berufstest und einen offenen Stellenmarkt für Absolventenjobs. Wir empfehlen jedem, der sich bei BOA auf einen Job bewerben möchte, vorab den Berufstest zu absolvieren.

Absolvierst du den Berufstest von BOA, erfährst du mehr über deine berufsbezogene Persönlichkeit, deine Stärken und welche Jobs zu dir passen. Dabei wird dein Testergebnis in acht verschiedene Dimensionen aufgeschlüsselt. Ergänzend zum Test, kannst du in deinem Berufsprofil angeben, in welchen Tätigkeitsfeldern, Standorten etc. du gerne künftig arbeiten möchtest. Auch diese Angaben werden bei der Suche nach dem passenden Job für dich berücksichtigt. Gibt es eine Übereinstimmung zwischen deinen Vorstellungen und einer Stelle, wird deine Passung mit dem Job in Form des Matching-Scores abgebildet. Je höher die angegebene Prozentzahl, desto höher die Übereinstimmung deines Ergebnisses mit dem Stellenangebot.

Wenn du auf Jobsuche bist und dies angegeben hast, dann hast du die Möglichkeit, von interessierten Unternehmen Stellenangebote zu erhalten. Findest du eine Stellenausschreibung interessant, kannst du dich (nach dem Absolvieren des Tests und dem Anlegen des Berufsprofils) mit einem Klick beim jeweiligen Unternehmen bewerben. Deine persönlichen Daten kann das jeweilige Unternehmen aber erst nach deiner Zustimmung per E-Mail einsehen. 

Bei BOA findest du Unternehmen, die auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern sind. Da BOA gezielt Berufseinsteiger und Young Professionals anspricht, findest du demnach Stellen, die speziell für diese Zielgruppe angeboten werden.

Eine Registrierung ist erforderlich, damit du jederzeit auf dein persönliches Berufsprofil und das Ergebnis aus dem Berufstest zurückgreifen kannst. Auch wenn sich dein Berufspersönlichkeits-Profil im Zeitverlauf vermutlich nicht grundlegend verändern wird, werden trotzdem regelmäßig neue Stellenangebote veröffentlicht, die zu deinem Profil passen könnten. Damit du hier immer auf dem neuesten Stand bist, ist eine Registrierung ebenfalls notwendig.
Ein weiterer Vorteil: Nach einer Registrierung und Vervollständigung deines Berufsprofils, kannst du dich mit nur einem Klick auf angebotene Stellen bewerben.

2. Der Berufstest und dein Profil

Der Berufstest hilft dir dabei, deine berufsbezogenen Stärken zu ermitteln und daraufhin einen Job zu finden, der wirklich zu dir passt. So soll sichergestellt werden, dass du in deinem zukünftigen Job deine Stärken effektiv einsetzen kannst, damit du und dein Arbeitgeber langfristig zufriedener seid.
Der Test ist kostenfrei und dauert ca. 15 Minuten. Im Anschluss erhältst du eine Übersicht über deine Berufspersönlichkeit und dazu passende Stellenangebote.

Der Berufstest ist ein wissenschaftlich fundierter Test, der zusammen mit CYQUEST entwickelt wurde. Der Test basiert auf den in der Persönlichkeitsforschung etablierten Modellen „Great Eight" nach Bartram (2005), dem „Fünf-Faktoren-Modell der Persönlichkeit" nach Costa und McCrae (1992) und weiteren Studien zu den Themen berufliche Leistung und Berufserfolg.
Durch die Kombination dieser unterschiedlichen Methoden liefert das Ergebnisprofil eine valide und präzise Beschreibung deiner berufsspezifischen Persönlichkeit und der Ausprägungen deiner Fähigkeiten. Voraussetzung hierfür ist eine ehrliche Beantwortung aller Fragen im Test.

In deinem Berufspersönlichkeits-Profil findest du übergeordnet folgende drei berufsbezogenen Dimensionen:

— Motivation („Was treibt mich an?")
— Soziale Interaktion („Wie gehe ich mit anderen um?")
— Arbeitsstil („Wie arbeite ich?")

Diese Dimensionen resultieren aus der inhaltlichen Analyse der theoretischen und empirischen Persönlichkeitsforschung. Sie untergliedern sich in weitere, untergeordnete Dimensionen. Motivation gliedert sich beispielsweise in Führungsmotivation und Leistungsmotivation. Diese untergeordneten Dimensionen sind folgendermaßen zu interpretieren:

 

Führungsmotivation: ist die Bereitschaft und der Wille, Menschen in der Berufswelt zu führen, zu beeinflussen und zu Handlungen zu motivieren und dabei die Verantwortung für Entscheidungen und Prozesse zu übernehmen.
Leistungsmotivation: ist die Bereitschaft und der Wille, berufliche Leistungen zu erbringen und sich dafür anzustrengen. Dies umfasst die persönliche Ausprägung von beruflichem Ehrgeiz und dem Bemühen zur fortwährenden Steigerung der eigenen Leistung.
Teamorientierung und soziale Verträglichkeit: beschreibt die Eigenschaft, mit anderen respekt- und rücksichtsvoll umzugehen und sich auch auf schwierige Personen im Beruf einlassen zu können.
Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit: beschreibt die Eigenschaft, im beruflichen Umgang mit Menschen selbstsicher und überzeugend die eigene Meinung zu vertreten und sich auch gegen Widerstände durchzusetzen.
Kontaktfähigkeit und Aufgeschlossenheit: beschreibt die Eigenschaft, im Beruf aktiv auf andere Menschen zuzugehen und mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen.
Ideenreichtum und Gestaltungsfreude: beschreibt den Arbeitsstil, im Beruf eigene Ideen und kreative, ungewöhnliche Lösungswege zu entwickeln und offen für Veränderungen und Neues zu sein.
Organisationsfähigkeit und Gewissenhaftigkeit: beschreibt den Arbeitsstil, berufliche Aufgaben genau und präzise zu planen und zu organisieren. Dabei sind Aspekte wie Sorgfalt, Gründlichkeit und Zuverlässigkeit wesentlich.
Stressbewältigung und Anpassungsfähigkeit: beschreibt die Eigenschaft, kompetent mit Stress und Kritik sowie Veränderungen im Arbeitsumfeld umzugehen.

Der Durchschnittswert der Vergleichsgruppe ergibt sich aus einer umfangreichen Vergleichsstichprobe aus realen Auswahl- und Orientierungssituationen. Die Werte sind Stanine-Standardwerte, basierend auf Vergleichsgruppen von über 30.000 realen Bewerbern bzw. Ratsuchenden, die diesen Berufstest schon einmal absolviert haben.

Die Durchschnittsangaben der anderen Testteilnehmer sind zur groben Einordnung für dich gedacht. Ein unterdurchschnittliches Abschneiden innerhalb der Dimensionen ist nicht als ungewöhnlich oder negativ einzustufen. Es ist normal, dass jeder Mensch unterschiedlich stark ausgeprägte Eigenschaften aufweist. Bei BOA geht es nicht darum, in möglichst vielen Dimensionen eine hohe Ausprägung zu haben. Bei vielen Jobs ist eine niedrige oder mittlere Ausprägung in bestimmten Dimensionen deutlich besser geeignet als eine hohe Ausprägung und führt zu einem guten Match.
Niemand außer dir wird dein komplettes Testergebnis einsehen. Wenn du möchtest, kannst du später deine stärksten drei Persönlichkeitsbereiche für interessierte Unternehmen freigeben. Wenn es so weit ist, informieren wir dich per Mail.

Um eine Einschätzung deiner Berufspersönlichkeit und ein bestmögliches Matching mit Stellenausschreibungen zu erhalten, ist es wichtig, dass du die Fragen wahrheitsgemäß beantwortest. Andernfalls drohen Enttäuschungen beim Ergebnis oder im Bewerbungsprozess, da deine wirklichen Stärken nicht berücksichtigt werden konnten.
Auch wenn die Versuchung groß ist, sich im Rahmen des Tests und der Selbstbeschreibung in ein besseres Licht zu rücken, sollte nicht vergessen werden, dass mögliche Referenzen und Noten im späteren Bewerbungsprozess nachgefragt werden könnten.

Ja, der Test kann wiederholt werden. Eine Wiederholung ist aus psychologischer Sicht allerdings nicht empfehlenswert, da der Test nicht erneut unvoreingenommen und objektiv absolviert wird und somit das Ergebnisprofil beeinflussbar ist.

Nein, denn ein Matching mit deinem Berufsprofil und einer Stellenausschreibung ist Voraussetzung für die Bewerbung auf den jeweiligen Job. Ohne den Berufstest kann diese Passung, sprich der Matching-Score, nicht ermittelt werden.
Der Berufstest bietet außerdem einen weiteren großen Vorteil: Bei einem hohen Matching-Score wirst du den ausschreibenden Unternehmen empfohlen und hast somit höhere Chancen auf ein Jobangebot direkt vom Unternehmen.

Die umfassende Pflege deines Berufsprofils ist wichtig, damit möglichst viele potenzielle Arbeitgeber auf dich aufmerksam werden und sich einen aussagekräftigen ersten Eindruck von dir verschaffen können. Je gepflegter dein Profil ist, desto interessanter wirst du für Unternehmen und desto eher findest du den passenden Job.

3. Vom Match zur Bewerbung

Der BOA-Algorithmus matcht dein Berufsprofil mit Stellenausschreibungen, indem deine Angaben aus dem Berufstest mit denen der zu besetzenden Stelle abgeglichen werden. Darunter fällt neben deinen berufsbezogenen Persönlichkeitseigenschaften auch die Berücksichtigung deiner gewünschten Job-Details wie Arbeitsbereich, Standort und dein Karrierelevel. So soll garantiert werden, dass deine Erwartungen an den künftigen Job und die Anforderungen der Stelle im Einklang sind und du als Bewerber genau die Jobangebote finden kannst, zu denen dein Profil passt.
Mit dem Matching werden nicht nur Stellenausschreibungen abgebildet, sondern auch sogenannte Berufsbilder – sofern diese eine hohe Passung mit deinen Testergebnissen haben. Was Berufsbilder sind, erfährst du im nächsten Punkt.

Ein Berufsbild ist eine Erläuterung eines bestimmten Berufs. Es hilft dir dabei, einen genaueren Eindruck von einem Job zu bekommen. Du erfährst, was den jeweiligen Beruf auszeichnet, was typische Tätigkeiten sind und welche Voraussetzungen du für den Beruf mitbringen solltest. Wenn du den Berufstest absolviert hast, zeigen wir dir bei „Dein Match mit dem Berufsbild" genau, wie gut dieser Beruf zu deiner Persönlichkeit passt.

Für die Auswahl der Berufsbilder haben wir uns angesehen, welche Berufe unserer Erfahrung nach aktuell im Jobmarkt für Absolventen gefragt sind. Natürlich gibt es weitere Berufe, die hier nicht auftauchen; wir arbeiten daran, die Liste stets aktuell zu halten und zu erweitern. 

Unmittelbar nach Absolvieren des Berufstests werden dir die Stellenausschreibungen angezeigt, die zu deinen Angaben im Berufstest passen. Auf diese Jobangebote kannst du dich direkt bewerben. Um deine Chancen zu verbessern, empfehlen wir dir, vorab dein Berufsprofil bei uns auszufüllen. Dort kannst du Angaben zu deinem Lebenslauf machen und auch Dokumente (wie Curriculum Vitae (CV), Anschreiben oder Zeugnisse) hochladen. Bei einigen Unternehmen ist das Hochladen von CV oder Zeugnissen Voraussetzung für eine Bewerbung. Ist dein Berufsprofil einmal ausgefüllt, kannst du dich zukünftig mit nur einem Klick bewerben.

Den Status deiner Bewerbung kannst du, wenn du eingeloggt bist, unter Aktive Bewerbungen einsehen. Nach Absenden deiner Bewerbung wird das jeweilige Unternehmen aufgefordert, mit dir in Kontakt zu treten und dir entsprechende Rückmeldung zu geben.
 

Bei einer hohen Passung (Match) besteht eine sehr große Übereinstimmung der Jobanforderungen mit deiner Berufspersönlichkeit und den von dir angegebenen Jobvorstellungen. Je höher diese Übereinstimmung ist, desto höher gestaltet sich der Matching-Score und umso wahrscheinlicher ist es, dass du in der jeweiligen Jobposition deine Stärken beweisen kannst.

Ja, das ist natürlich trotzdem möglich. Der Job-Matching-Score soll nur eine Orientierungshilfe sein. Unabhängig davon kannst du dich auf jeden Job bewerben, an dem du interessiert bist.Ja, das ist möglich.

Je vollständiger dein Profil ist, desto präziser können wir es mit den angebotenen Jobs matchen. Stelle also sicher, dass du beispielsweise auch einen Lebenslauf und Referenzen angibst. Solltest du trotz vollständig ausgefülltem Profil keine Matches erhalten, kontaktiere uns bitte hier.

4. Privatsphäre und Rechtliches

Alle Funktionen, die BOA für Berufseinsteiger anbietet, sind komplett kostenlos. Eine Registrierung ist zwar notwendig, aber auch für diese fallen keine Kosten an. 

Deine Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Darum schützen wir deine Identität und geben sie nicht ohne dein Einverständnis weiter. Auch dein komplettes Ergebnis des Berufstests kann niemand außer dir einsehen.

Wenn du Interesse an Jobangeboten hast, dann bieten wir dir die Möglichkeit, deine Daten an interessierte Unternehmen freizugeben. Eine solche Weitergabe deiner Daten (Angaben aus deinem Berufsprofil wie Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, deine drei stärksten Persönlichkeitsdimensionen sowie freigegebene Dokumente) erfolgt nur mit deiner ausdrücklichen Zustimmung, für jede einzelne Übermittlung. Es gibt zwei Möglichkeiten dieser Übermittlung: Wenn du dich auf ein Jobangebot bewerben möchtest, kannst du mit Klick auf den „Bewerben"-Button deine Daten für dieses Unternehmen freigeben. Wenn ein Unternehmen Interesse an dir hat, bekommst du eine Mail von uns mit einem Freigabe-Button, über den du deine Daten für dieses Unternehmen freigeben kannst.

In beiden Fällen würden wir interessierten Unternehmen nur deine stärksten drei Persönlichkeitsdimensionen anzeigen. Von allen Usern, die angegeben haben, dass sie an Jobangeboten interessiert sind, wird in anonymisierter Form Folgendes dargestellt:
Pseudonymisierter Name, Matching-Score, Karrierelevel, Studienbereich, Wunschorte und optional – wenn angegeben – Abschlussgrad und Alter. Wenn du im Test angegeben hast, dass du nicht an Jobangeboten interessiert bist, wirst du Unternehmen überhaupt nicht angezeigt.

Die Nutzung der registrierungspflichtigen Dienste von ZEIT ONLINE setzt voraus, dass du dich unter Angabe deiner E-Mail-Adresse und eines frei wählbaren persönlichen Passwortes als Nutzer registrierst. Die ZEIT ONLINE GmbH sendet dir eine Bestätigung der Registrierung mit einem Aktivierungslink per E-Mail zu. Erst nach Anklicken dieses Links ist die Registrierung abgeschlossen. Du kannst dein persönliches Passwort hier jederzeit beliebig ändern. Im Rahmen der Registrierung wird ein Benutzerkonto für dich angelegt.
Das Vertragsverhältnis zwischen dir und der ZEIT ONLINE GmbH wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und ist von beiden Parteien jederzeit fristlos kündbar. Die Kündigung des Nutzers muss schriftlich oder in Textform (Erklärung per E-Mail an community(at)zeit.de, Brief oder Fax) erfolgen. Im Falle der dauerhaften Einstellung eines registrierungspflichtigen Dienstes gilt der Vertrag auch ohne gesonderte Kündigungserklärung als beendet. Mit der Löschung deines Benutzerkontos bei ZEIT ONLINE werden auch alle Daten in BOA gelöscht. 

Deine Daten werden bei ZEIT ONLINE und der 22CONNECT AG gespeichert und vertraulich behandelt. Mehr dazu erfährst du in den Nutzungs- und Geschäftsbedingungen von ZEIT ONLINE und der BOA-Datenschutzerklärung.

Nach dem Registrierungsprozess erhältst du eine E-Mail, in der du aufgefordert wirst, deine Registrierung per angegebenem Link zu bestätigen. Daraufhin erhältst du eine Anmeldebestätigung, dass deine Registrierung erfolgreich war.
Des Weiteren erfährst du per E-Mail, wenn es neue, für dich passende, Jobs gibt oder ein Unternehmen Interesse an deinem Profil hat.
Wenn du keine E-Mails mehr zu passenden Jobs oder von Unternehmen bekommen möchtest, wende dich bitte an boa@zeit.de.

5. Kontakt zum Support

Du hast eine Frage, auf die in den FAQs nicht eingegangen wurde? Dann kontaktiere unseren Support. Wir helfen dir gerne weiter.