Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Präsident (m/w) für Bildung

Steinbeis-Hochschule Berlin SHB. Berlin, 03.05.2018

logo

Zum 01.10.2018 wird für die Steinbeis-Hochschule im Rahmen einer konsequenten Weiterentwicklung für die Neubesetzung des Präsidiums gesucht:

PRÄSIDENTIN/PRÄSIDENT FÜR BILDUNG

Seit 1998 ist die Steinbeis-Hochschule als private Hochschule in freier Trägerschaft mit dem Recht der Selbstverwaltung staatlich anerkannt. Trägerin der Hochschule ist die Steinbeis-Hochschule-Berlin GmbH, ein Unternehmen im Steinbeis-Verbund unter dem Dach der Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung (www.steinbeis.de).

Die Hochschule widmet sich der Forschung und Lehre in den Feldern Technologie, Management und Ökonomie. In diesen Feldern bietet die Hochschule Studiengänge auf Bachelor- und Masterniveau sowie Forschungsprogramme an und nimmt Aufgaben wissenschaftlicher Hochschulen gemäß dem Berliner Hochschulgesetz wahr. Durch ihre Lehr- und Forschungsleistungen will die Hochschule zu einer effizienten und effektiven Verzahnung von Theorie und Praxis sowie von Wissenschaft und Wirtschaft beitragen. Bildung wird als Kompetenzbildung bei Menschen und über diese von Unternehmen und Organisationen verstanden. Die Hochschule will mit ihrem transferorientierten Forschungsansatz innovative und einen gesellschaftlichen Nutzen stiftende Impulse setzen.

Die Hochschule wird vom Präsidium geleitet, das von zwei hauptamtlichen Präsidentinnen/Präsidenten gebildet wird. Die beiden Mitglieder des Präsidiums müssen die Forschung und Bildung authentisch repräsentieren und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Zur Präsidentin/Zum Präsidenten kann berufen werden, wer zur hauptberuflichen Lehrkraft der Hochschule berufen ist oder wird, und auf Grund einer mehrjährigen verantwortlichen beruflichen Tätigkeit erwarten lässt, dass sie/er den Aufgaben des Amtes gewachsen ist. Wir suchen führungsstarke, teamorientierte, integrative und werteorientierte Persönlichkeiten.

Zum Bereich Bildung gehören die Weiterentwicklung des spezifischen Bildungsansatzes, die Verantwortung für das gesamte Spektrum von Studium und Lehre (dabei insbesondere das Qualitäts- und Akkreditierungsmanagement), die Verantwortung weiterer Transferprozesse und sonstige akademische Angelegenheiten. Die herausfordernden Aufgaben verlangen eine transferorientierte und insbesondere lehrerfahrene Persönlichkeit mit ausgewiesenen Fähigkeiten zur Organisation, Leitung und Weiterentwicklung komplexer Strukturen, mit ausgeprägten Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten sowie Managementerfahrungen im Hochschulbereich.

Die Mitglieder des kollegialen Präsidiums werden gemäß Grundordnung auf Vorschlag des Akademischen Senats von der Gesellschafterversammlung der Trägerin für die Dauer von fünf Jahren berufen. Die Gesellschafterversammlung kann den Vorschlag ablehnen. Die derzeitigen Stelleninhaber bewerben sich nicht mehr. Die Steinbeis-Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen an und fordert deshalb qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.05.2018 ausschließlich als pdf-Datei per E-Mail an personal@steinbeis.de.

Für Fragen stehen Ihnen Prof. Dr. Michael Auer, Vorstandsvorsitzender der Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung, Tel. +49 711 1839-5, sowie die Findungskommission über personal@steinbeis.de zur Verfügung (Findungskommission, c/o Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart). Im Fall der Berücksichtigung Ihrer Bewerbung werden Sie von der Findungskommission kontaktiert.

Bewerbungsschluss: 31.05.2018