Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Verstärkung der wissenschaftlichen Leitung (m/w)
Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung an der internationalen Akademie Berlin gGmbH
Entwicklungsredakteur (m/w)
ZEIT DIGITAL GmbH
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Produktionsleitung (m/w) für das Programm Immersion der Berliner Festspiele

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH. Berlin, 23.05.2018

logo

Drei der bekanntesten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Martin-Gropius-Bau. Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Die auf mehrere Jahre angelegte Programmreihe „Immersion“ der Berliner Festspiele bringt seit Herbst 2016 in regelmäßiger Folge künstlerische Arbeiten zur Aufführung oder Ausstellung und in die Diskussion, die nicht nur angeschaut, sondern betreten werden können. Es geht um die Präsentation wegweisender künstlerischer Positionen und um die Erforschung und Befragung immersiver künstlerischer Formate, Erzählweisen und Alltagspraktiken.

Im Zentrum des Projektes „The New Infinity“, einer Kooperation mit dem Planetarium Hamburg und im Rahmen einer mehrjährigen Kooperation mit arte steht die Erforschung künstlerischer Potentiale von digitalen 360°-Medien wie Fulldome und Virtual Reality. Für die Programmreihe Immersion werden neue künstlerische Produktionen beauftragt, die in einem mobilen Dome im Berliner Stadtraum präsentiert und anschließend im Rahmen des "Deutschlandjahres" des Goethe Instituts und Auswärtigen Amtes in den USA zur Aufführung gebracht werden.

Für das Programm Immersion suchen wir
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine engagierte und kulturell interessierte

Produktionsleitung (w/m)

Die Stelle ist bis zum 31. Dezember 2019 befristet.


Gestalten, mitwirken und teilhaben.
  • Sie sind verantwortlich für die organisatorische Steuerung des Projektes "The New Infinity" sowie für die Koordination aller künstlerischen Planungen im Hinblick auf die finanziellen, organisatorischen und technischen Implikationen.
  • Sie betreuen die Eigen-/ Einzelproduktionen und Begleitveranstaltungen im Hinblick auf die Produktions- und Organisationssteuerung und sind für die Entwicklung und Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation des Projekts verantwortlich.
  • Sie steuern die Kommunikation und Korrespondenz zu Projektbelangen mit Kuratoren, Künstler*innen und dem Projektteam.
  • Das Erarbeiten und Verhandeln von Verträgen für die jeweiligen Produktionsformate gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben.
  • Darüber hinaus leiten Sie Planungssitzungen, präsentieren und diskutieren Programmvorschläge hinsichtlich der organisatorischen und budgetären Umsetzung im Plenum und erfüllen die Berichtspflichten gegenüber dem Zuwendungsgeber.
  • Sie übernehmen die hausinterne und externe Kommunikation, verhandeln Projektdetails mit Künstlern und Kooperationspartnern, entwickeln Partnerschaften und Kooperationen mit internationalen Institutionen und Festivals und erstellen Koproduktions- und Kooperationsverträge.
  • Des Weiteren erstellen und überwachen Sie Produktionsbudgets, unterstützen in der Akquise von Drittmitteln und Sponsorengeldern und verantworten deren Abwicklung.
Wir erwarten von Ihnen.
  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie einschlägige Berufserfahrungen in öffentlich geförderten Kulturinstitutionen, vorzugsweise im Bereich der Produktion/Finanzen von Ausstellungen, Projekten im Bereich Medienkunst oder Programmen im öffentlichen Raum mitbringen.
  • Unabdingbar für die Besetzung ist eine abgeschlossene Hochschulbildung im Kultur-, Kunst-, und/oder einem verwandten sozial- /geisteswissenschaftlichen Bereich oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten.
  • Gefragt sind auch Ihre Kenntnisse der internationalen kulturellen Szene im Bereich Bildende Kunst, digitale Medien und Musik.
  • Idealerweise verfügen Sie über ein technisches Verständnis und haben Kenntnisse in den Bereichen Fulldome und Virtual Reality.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS-Office- und Internet-Anwendungen, ein ausgeprägtes Kommunikationsgeschick sowie Organisationskompetenz, Sensibilität für die besonderen Belange einer gemeinnützigen Kultureinrichtung sowie sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert.
  • Sie zeichnen sich durch eine selbstständige und präzise Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.
Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 11) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Für Fragen steht Ihnen Marie-Kristin Meier unter 030/254 89 344 gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung (in deutscher Sprache) inkl. Lebenslauf und Zeugnisse unter dem Stichwort The New Infinity ausschließlich per E-Mail bis zum 15.06.2018 an:

jobs@kbb.eu Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen etwaige - im Laufe des Bewerbungsverfahrens in unserem Hause entstehende - Kosten nicht übernehmen können.



footer


Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH • Schöneberger Straße 15, 1096, Berlin • www.kbb.eu

Bewerbungsschluss: 15.06.2018