Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für das Fachgebiet "Digitale Innovationen und inclusive Entrepreneurship"

Technische Universität Berlin. Berlin, 27.02.2018

Logo
An der Technischen Universität Berlin - Fakultät VII Wirtschaft und Management - Institut für Technologie und Management ist eine

Universitätsprofessur - BesGr. W2

für das Fachgebiet „Digitale Innovationen und inclusive Entrepreneurship” zu besetzen.
Die Professur ist gefördert durch das „Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre”.
Kennziffer: VII-546/17 (besetzbar ab sofort / für 5 Jahre / Bewerbungsfristende 23.03.2018)
Aufgabenbeschreibung: Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber vertritt das Fach „Digitale Innovationen und inclusive Entrepreneurship” in Lehre und Forschung. Sie/er hat ein ausgeprägtes Forschungsinteresse, sichtbar durch hochrangige Publikationen mit einschlägiger Schwerpunktbildung in mehreren der Bereiche Entrepreneurship, Innovationsmanagement, Digitalisierung, Diversität und Inklusion.
Sie/er bietet auf hervorragendem didaktischen Niveau Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik und in weiteren wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen der Fakultät, insbesondere im Masterstudiengang IMES sowie im Bachelorstudiengang Nachhaltiges Management an. Das Lehrangebot soll zu den genannten Forschungsthemen passen, zudem soll die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber mit dem Center for Entrepreneurship (CfE) der TU Berlin zusammenarbeiten. Erwartet werden ferner die Durchführung von Drittmittelprojekten auf nationaler und internationaler Ebene, die Kooperation mit anderen, insbesondere auch ingenieurwissenschaftlichen Fachgebieten, die Ausrichtung auf die Zukunftsfelder bzw. Forschungsschwerpunkte der Fakultät und der TU Berlin sowie die aktive Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung.
Erwartete Qualifikationen: Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gemäß § 100 BerlHG (Merkblatt wird auf Wunsch zugesandt). Hierzu gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion, Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen, Nachweis der hervorragenden wissenschaftlichen Qualifikation durch hochwertige Publikationen, Erfahrung in der Anwendung qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden, Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung bei nationalen und internationalen Mittelgebern, Erfahrungen in der Verbundforschung und der interdisziplinären Zusammenarbeit, Einbindung in die (internationale) Forschungs-Community sowie herausragende Qualifikationen im Hinblick auf zu erbringende Lehrleistungen, nachgewiesen durch ein Lehrportfolio und Lehrevaluationen (nähere Informationen dazu unter Direktzugang 144242), die Lehrveranstaltungen sollen in Deutsch und Englisch gehalten werden können. Nähere Informationen unter Direktzugang 143870.
Die TUB hat im Jahr 2014 den Total E-Quality-Award verliehen bekommen und sich auf die Einhaltung der DFG-Gleichstellungstandards verpflichtet.
Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.
Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 23.03.2018 unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Forschungs- und Lehrkonzept, Lehrportfolio, Publikationsliste und dem Nachweis von durchgeführten bzw. beantragten Drittmittelprojekten) in einer pdf-Datei per E-Mail an: jobs@wm.tu-berlin.de. Der Umfang der eingereichten Unterlagen sollte 30 Seiten nicht überschreiten; die Kommission fordert ggf. weitere Unterlagen zu einem späteren Zeitpunkt nach.
Schriftliche Bewerbungen (inkl. einer digitalen Version auf einem üblichen Speichermedium) richten Sie bitte an die Technische Universität Berlin – Der Präsident – Dekan der Fakultät VII, Sekr. H30, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin.
Logo
Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.
Die Stellenausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter
http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/

Bewerbungsschluss: 23.03.2018