Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2/W3) für Fachdidaktik Anglistik (Schwerpunkt Literatur- und Kulturdidaktik)

Universität Bielefeld. Bielefeld, 24.05.2018

An der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld ist eine

Professur (W2 mit Tenure Track W3 oder W3)
für Fachdidaktik Anglistik (Schwerpunkt Literatur- und Kulturdidaktik)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die Fachdidaktik Anglistik in Forschung und Lehre vertreten.

Sie/Er soll in dialogischer Zusammenarbeit mit den fachwissenschaftlichen Bereichen der Bielefelder Anglistik (British Studies, American Studies, Linguistik) eigenständige fachdidaktische Forschungen durchführen. Eine besondere Herausforderung wird die Erforschung, Konzeptualisierung und Optimierung des Transfers fachwissenschaftlicher Forschung in die Schulpraxis vor dem Hintergrund heterogener Lerngruppen darstellen.

Sie/Er soll die Fachdidaktik Englisch als eine angewandte Wissenschaft verstehen, die immer auch Perspektiven für die Stärkung des Theorie-Praxis-Bezugs als Grundlage für eine wissenschaftsbasierte Lehreraus- und Weiterbildung einbezieht. Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber die Neumodularisierung fachdidaktischer Module der bestehenden BA und MA Programme zur Neuakkreditierung federführend umsetzt und sich konzeptuell mit eigenen Forschungslinien in Forschungsverbünde des Faches einbringt sowie zukünftige Drittmittelanträge an der Schnittstelle von fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Forschung mitgestalten wird.

Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber in Zusammenarbeit mit der Bielefeld School of Education (BiSEd) und der Fachdidaktik der Anglistik die Praxisstudien an den Schulen inhaltlich verantwortet und sich inhaltlich und strategisch in die Forschungsverbünde der BiSEd einbringt. Darüber hinaus werden ein Forschungsschwerpunkt im Bereich anglistischer bzw. amerikanistischer Literatur- und Kulturdidaktik, Schulerfahrung an deutschen Schulen sowie hervorragende Englischkenntnisse erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 36 HG NRW ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem einschlägigen Fach, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die Qualität der Promotion nachgewiesen wird, zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die ausschließlich und umfassend im Berufungsverfahren bewertet werden sowie die pädagogische Eignung, die durch eine entsprechende Vorbildung nachgewiesen oder ausnahmsweise im Berufungsverfahren festgestellt wird.

Gewünscht sind darüber hinaus: 2. Staatsexamen, Erfahrung in der Konzeptualisierung und Umsetzung von empirisch gestützten fachwissenschaftlich orientierten Schulmaterialien, Kompetenz im Umgang und Vermittlung von neuen Medien sowie ein Forschungsschwerpunkt im Bereich des Wissenstransfers von fachwissenschaftlichen Inhalten in die Schulpraxis und Kooperationsbereitschaft mit anderen Fachdidaktiken.

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, auch genderspezifische Aspekte in Forschung und Lehre sowie bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in fachlich angemessener Weise zu berücksichtigen.

Die W2-Position ist auf fünf Jahre befristet, aber mit Tenure Track-Option ausgestaltet; nach Ernennung wird eine Zielvereinbarung formuliert. Bei positiver Evaluierung im letzten Jahr erfolgt die Umwandlung in eine unbefristete Stelle auf W3-Niveau. In einem besonderen Ausnahmefall ist eine Tenure-Evaluierung bereits nach Ablauf von drei Jahren möglich. Diese Ausnahme muss durch außerordentliche wissenschaftliche Leistungen und einen entsprechenden Beitrag zur Schärfung des Forschungsprofils der Universität gerechtfertigt sein. Die Bewerberinnen/Bewerber für die W2-Tenure Position müssen bereits während ihrer Zeit als Postdoc ein vielversprechendes Forschungsprofil entwickelt haben und die pädagogische sowie persönliche Befähigung zur Wahrnehmung des Professorenamtes besitzen. Familienzeiten werden im Rahmen der Auswahlentscheidung berücksichtigt. Die Professur kann auch direkt als unbefristete W3-Stelle besetzt werden.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht

Die Universität Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz.

Die Fakultät betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung die zukünftige Stelleninhaberin/ der zukünftige Stelleninhaber mitwirkt

Wir bitten um ausschließlich elektronische Bewerbungen, da Unterlagen nicht zurückgeschickt werden. Unterlagen sollen bestehen aus: Anschreiben, Lebenslauf mit Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, 2-seitiges Forschungs- und Lehrkonzept, Kennzeichnung der 10 wichtigsten Publikationen, Verzeichnis der Veröffentlichungen, Aufstellung der Forschungsaktivitäten und ggf. eingeworbener Drittmittel, Verzeichnis der durchgeführten Lehrveranstaltungen sowie sonstige Nachweise der Lehrqualifikation. Von der Einreichung von Schriften bitten wir zunächst abzusehen.

Bewerbungen sind in elektronischer Form bis zum 20.06.2018 zu richten an: dekan.lili@uni-bielefeld.de

wwww.uni-bielefeld.de

Bewerbungsschluss: 20.06.2018