Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (m/w) für Psychology & Management
International School of Management (ISM)
Professur (W2) für Personal & Digitale Arbeitswelt
Technische Hochschule Köln
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Ergotherapie

Hochschule für Gesundheit (HSG) Bochum. Bochum, 28.05.2018

logo

Am 01.11.2009 wurde in Bochum die bundesweit erste staatliche Hochschule für Gesundheit gegründet. Die Hochschule bietet rund 1.300 Studienplätze in unterschied­lichen Studiengängen des Themenfeldes Gesundheit an und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Akademisierung von Gesundheitsberufen sowie zur Optimierung von Ver­sorgungsstrukturen. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven.

An der Hochschule für Gesundheit ist im Department für Angewandte Gesundheits­wissen­schaften folgende Vertretungsprofessur zu besetzen:

W2-Professur ‚Ergotherapie‘

Die Professurvertretung erfolgt in einem öffentlich-rechtlichen Rechtsverhältnis besonderer Art und begründet kein Dienstverhältnis. Die Vertretung ist zum nächstmöglichen Termin zunächst bis einschließlich SoSe 2019 zu besetzen. Das Lehrdeputat beträgt 18 SWS, eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihr Aufgabengebiet:
Die Bewerberin/Der Bewerber vertritt das Fachgebiet Ergotherapie, wünschenswert mit dem Hintergrund der Occupational Science. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
  • Lehre in fachspezifischen Modulen der Ergotherapie und in interprofessionellen Modulen
  • Aufbau von Forschungsaktivitäten mit direktem Bezug zur Ergotherapie; wünschenswert unter Berücksichtigung einer interdisziplinären Perspektive
  • Begleitung der Studierenden in den praktischen Studienphasen
Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ergotherapie und/oder Psychologie, Sozial-, Erziehungswissenschaften, Humanmedizin oder einem angrenzenden Fachgebiet
  • Abgeschlossene Promotion
  • Ausgewiesene berufspraktische und / oder klinische Erfahrung in der Ergotherapie
  • Berufspraktische Erfahrungen in der Klientenversorgung in interdisziplinären und multiprofessionellen Kontexten mit konkretem Bezug zur Ergotherapie
  • Besondere Fähigkeit zu interdisziplinärer Kooperation
  • Forschungserfahrungen zu ergotherapeutischen oder rehabilitativen Fragestellungen
  • Ausbildung zur / zum staatlich anerkannten Ergotherapeutin / Ergotherapeuten mit entsprechender Berufszulassung und / oder Expertise in Occupational Science wünschenswert
Allgemeine Aufgaben:
Die Hochschule erwartet neben den einschlägigen wissenschaftlichen Kompetenzen, dass die Bewerberin / der Bewerber Kenntnisse und berufliche Erfahrungen mitbringt, die sie / ihn befähigen, die besonderen Herausforderungen, die mit der Entwicklung neuer Handlungs­felder im Gesundheitswesen einhergehen, kreativ und innovativ zu bewältigen und an einer gezielten Professionalisierung der Gesundheitsberufe mitzuwirken. Darüber hinaus wird erwartet, an der Weiterentwicklung und Evaluation der einzelnen Studiengänge mitzu­arbeiten und zu nationaler und internationaler Reputation der Hochschule beizu­tragen. Die Initiierung von Forschungs- und Drittmittelprojekten und die aktive Weiter­entwicklung der einzelnen Wissenschaftsfelder ist eine wesentliche Aufgaben­stellung der Hochschul­lehrerinnen und -lehrer. Zudem ist die engagierte Mitarbeit in der Selbst­verwaltung der Hochschule Bestandteil des Aufgabenprofils. Die Studiengänge an der Hochschule für Gesundheit sind interprofessionell angelegt. Daher werden eine besondere Bereitschaft und Fähigkeit zu interdisziplinärer Kooperation erwartet.

Die Einstellungsvoraussetzungen des § 36 Hochschulgesetz NRW können auf unserer Homepage unter www.hs-gesundheit.de Stichwort „Stellenausschreibungen“ eingesehen werden.

Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen sind ausdrücklich gewünscht. Die Hochschule für Gesundheit will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unter­repräsentiert sind. In diesen Bereichen werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbe­hinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte (gerne per E-Mail mit max. 3 Dateien ausschließlich im PDF-Format) bis zum 15.06.2018 an:



Hochschule für Gesundheit
Dezernat Personal
Gesundheitscampus 6-8
44801 Bochum
bewerbung@hs-gesundheit.de
www.hs-gesundheit.de

Bewerbungsschluss: 15.06.2018