Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Bereich Computational Social Science
Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften e.V. GESIS
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Softwareentwicklung
Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften e.V. GESIS
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Sozial-, Erziehungs-, Geisteswissenschaftler (m/w) Digitalisierung in der Bildung

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Bonn, 09.02.2018

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Mit rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Digitalisierung und Sicherheit sowohl nationales Forschungszentrum Deutschlands als auch Raumfahrtmanagement sowie Projektträger. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die Ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns.
Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n

Sozial-, Erziehungs-, Geisteswissenschaftler/in o. ä.

Digitalisierung in der Bildung
Ihre Mission:
Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.
Die Stellen sind im Bereich „Bildung, Gender“ ausgeschrieben. Mit ihnen soll der thematische Schwerpunkt „Digitalisierung in der Bildung“ verstärkt werden. Hier geht es derzeit vor allem um die Weiterentwicklung und Umsetzung des BMBF Förderprogramms „Digitale Medien in der Bildung“ sowie weitere Digitalisierungsinitiativen in der Bildung. Das Programm wird durch verschiedene Fördermaßnahmen umgesetzt, in denen Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen berufliche Qualifizierung, Wissensaneignung und Kompetenzaufbau mit digitalen Medien im Kontext des lebenslangen Lernens und der Förderung von Medienkompetenz gefördert werden.
Die Tätigkeiten der wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder des wissenschaftlichen Mitarbeiters beinhalten zum einen Aufgaben der Projektförderung wie Antrags-, Begutachtungs- und Auswahlverfahren sowie zum anderen konzeptionelle Tätigkeiten zur Weiterentwicklung des Programm- und Förderbereiches und zur inhaltlichen Unterstützung des Auftraggebers in übergeordneten Belangen.
In den Aufgabenbereich fallen konkret folgende Tätigkeiten:
  • Organisation und Steuerung von Ausschreibungsprozessen
  • Beratung von Förderinteressierten und Antragsteller/innen
  • Beurteilung und Begleitung laufender Forschungs- und Entwicklungsprojekte
  • kontinuierliche Beobachtung und Analyse aktueller Entwicklungen im Bereich des Digitalen Lernens über alle Bildungsbereiche hinweg und Identifizierung neuer Trends sowie Bewertung der gesellschaftlichen Implikationen
  • Unterstützung und Beratung des Auftraggebers auf Grundlage der Beobachtung des Themenfeldes
  • Mitarbeit an der Konzeption zukünftiger Förderschwerpunkte inklusive Organisation von Expertenrunden
  • Mitarbeit an der Veranstaltungsorganisation und Öffentlichkeitsarbeit
Die Aufgaben sind jeweils in Abstimmung mit dem Auftraggeber v.a. dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zu übernehmen. Eingeschlossen ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ggf. weiteren einschlägigen Akteuren. Konzeption und Organisation von übergeordneten strategischen Begleitmaßnahmen (z. B. Expertenrunden, Evaluationen) gehören in diesem Zusammenhang ebenfalls zum Aufgabenportfolio.
Wir bieten wir Ihnen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team, in dem wir gemeinsam an einem gesellschaftlichen Zukunftsthema arbeiten. Wir bieten attraktive Rahmenbedingungen und Zusatzleistungen und unterstützen Sie mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten.
Es werden bis zu zwei Stellen ausgeschrieben. Die Stellen sind für eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 27.02.2018.
Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung bevorzugt im Bereich der Sozialwissenschaften oder in den Erziehungs- bzw. Bildungswissenschaften bzw. in den Geisteswissenschaften (vorzugsweise der Philologie, der Kultur- und Literaturwissenschaften sowie Kultur- oder Medienwissenschaften) oder im Bereich Informatik
  • vertiefte Kenntnisse in den Themenfeldern „Digitalisierung“ und „Lernen mit digitalen Medien“ und Überblick über die aktuellen Entwicklungen
  • Bereitschaft und Motivation zum selbstständigen Arbeiten und eigenverantwortlichen Handeln im Team
  • Kommunikationsgeschick, Aufgeschlossenheit und Gewandtheit im Umgang mit verschiedenen Partnern, insbesondere aus dem Wissenschaftsbetrieb und in staatlichen Organisationen
  • Verständnis für kaufmännisches und verwaltungstechnisches Handeln
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift und Fähigkeit, komplexe Sachverhalte kurz und prägnant darzustellen
  • hohes Maß an analytischem Denken und Fähigkeit und Motivation, sich schnell in neue Themenfelder einzuarbeiten
  • Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation
  • Kenntnisse der öffentlichen Projektförderung
  • gute Vernetzung im Themenfeld wünschenswert
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erwünscht
  • abgeschlossene Promotion von Vorteil
  • idealerweise Erfahrungen im Fördermanagement
  • Erfahrungen in der Evaluation wünschenswert
Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Frau Caroline Surmann telefonisch unter +49 228 3821-1764. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 15760 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#25889.
Logo

Bewerbungsschluss: 27.02.2018