Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) für die Leitung der Untersuchungszentren der Rheinland Studie

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE). Bonn, 25.06.2018

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) ist die einzige außeruniversitäre For­schungs­einrichtung, die sich dem Thema Demenz und all seinen Facetten sowie weiteren neurodegenerativen Erkrankungen über das gesamte Spektrum der Grundlagenforschung über Humanstudien bis hin zu Pflege-/Ver­sorgungsforschung widmet. Das DZNE steht dabei für Exzellenz in Forschung und Wissenschafts­management, Translation von Forschungsergebnissen in die Anwendung, Interdisziplinarität und Internationalisierung. Es ist eine Einrichtung in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Mit über 1.000 Beschäftigten aus 55 Nationen, auf 10 Standorte verteilt, zählt das DZNE national wie auch international zu einer der führenden Forschungs­einrichtungen auf seinem Forschungsgebiet.

In Bonn wird die Rheinland Studie durchgeführt, eine großangelegte, bevölkerungsbasierte Langzeitstudie. Ziel dieser epidemiologischen Studie ist die Erforschung der Ursachen und der präklinischen Biomarker von neurodegenerativen und neuropsychiatrischen Erkrankungen sowie die Untersuchung normaler und pathologischer Gehirnstruktur und -funktion über den Lebensverlauf bei Erwachsenen. Die Infrastruktur dieser einzigartigen Studie umfasst derzeit zwei Untersuchungszentren in Bonn. Diese sind modernst ausgestattet für umfassende Gesundheitsuntersuchungen, einschließlich Magnetresonanztomographen (MRT), und erhalten Zugang zu einer modernen Biobank sowie zu großen Datenspeichern.

Weitere Informationen zur Rheinland Studie sind unter folgendem Link zu finden: www.rheinland-studie.de

Wir suchen ab sofort einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)
für die Leitung der Untersuchungszentren der Rheinland Studie

Kennziffer 1569/2018/6

Ihre Aufgaben:
  • Koordination und Organisation der Abläufe im Parallelbetrieb der Untersuchungszentren zur Sicherstellung des reibungslosen Betriebes, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
  • Beteiligung an inhaltlicher Planung, Implementierung sowie Monitoring von Zentrumsprozessen sowie Trainings- und Zertifizierungsprogrammen für das Zentrumspersonal
  • Auf Basis zentral erstellter standardisierter Untersuchungsprotokolle (SOPs), Überwachung der regel- und fach­gerechten Durchführung der Untersuchungen durch regelmäßige Supervision und Einleitung ggf. notwendiger Maßnahmen
  • Bindeglied zwischen den Untersuchungszentren, dem Wissenschaftler-Team und Management der Rheinland Studie
Zusätzlich bei Interesse und entsprechender Qualifikation
  • Eigenständige Durchführung von oder Mitarbeit in wissenschaftlichen Forschungsprojekten im Kontext der Rheinland Studie
  • Kommunikation und Verbreitung von Forschungsergebnissen (Peer-Review-Publikationen, Präsentationen)
Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise Humanmedizin oder in einem anderen tätigkeitsrelevanten Fach (z. B. Gesundheitswissenschaften, Psychologie, Biologie)
  • Zusatzqualifikation/Promotion im Bereich Epidemiologie oder langjährige, einschlägige Erfahrung in der Durch­führung epidemiologischer Studien
  • Nachgewiesene eigene wissenschaftliche Publikationstätigkeit
  • Koordinations-, Durchsetzungs- und Organisationsstärke für die Zusammenarbeit in einem multidisziplinären Umfeld, verbunden mit großer sozialer Kompetenz
  • Leitungs- und Führungserfahrung und ausgezeichneter Kommunikationsstil im Umgang mit allen Mitarbeiter­gruppen
  • Hohes Maß an Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Lösungsorientierung
  • Deutsch- und Englischkenntnisse fließend in Wort und Schrift; Beherrschung relevanter PC-Systeme
Wir bieten:
  • Mitarbeit in einem spannenden Forschungsprojekt mit einer Langzeitperspektive
  • Einbettung in den gesamten Forschungsprozess in einem professionellen und interdisziplinären Team
  • Anstellung, Arbeitszeit, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet; eine Verlängerung ist möglich und erwünscht
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Jetzt bewerben unter:

https://jobs.dzne.de/de/jobs/195/form

Bewerbungsfrist: 31.07.2018

Bewerbungsschluss: 31.07.2018