Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Beigeordneter (m/w) des Dezernates für Bildung, Jugend, Soziales, Kultur und Sport

Stadt Chemnitz. Chemnitz, 03.05.2018

logo

In der Stadt Chemnitz ist zum 01.10.2018 die Stelle der/des hauptamtlichen

Beigeordneten des Dezernates
für Bildung, Jugend, Soziales, Kultur und Sport

zu besetzen.

Zum Geschäftsbereich gehören die Ämter der Aufgabenbereiche Soziales, Jugend und Familie, Bildung, Gesundheit, Kultur und Sport. Eine Änderung der Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.

Die Stadt Chemnitz zeichnet sich durch umfassende und qualitativ hochwertige Angebote im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich aus. Diesen hohen Standard nicht nur zu sichern, sondern zukunftsfähig weiterzuentwickeln, ist die Aufgabe der/des Beigeordneten.

Gesucht wird eine zielstrebige, verantwortungsbewusste, kreative und durchsetzungsfähige Persönlichkeit mit besonderer Einsatzbereitschaft, die eine moderne, bürgerorientierte Verwaltung engagiert mitgestaltet und die erfolgreiche Entwicklung der Stadt in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Oberbürgermeisterin und dem Stadtrat fortsetzt.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die Fähigkeit zur kooperativen und leistungsorientierten Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, hohe soziale Kompetenz und entsprechendes Kommunikationsvermögen, sicheres Auftreten sowie umfassende mehrjährige Leitungserfahrung in einer größeren Verwaltung bzw. einem größeren Unternehmen.

Die/der Bewerberin/Bewerber sollte sowohl die laufenden Projekte als auch die zukunftsrelevanten Planungen innerhalb des Geschäftsbereichs zielstrebig, ergebnisorientiert und wirtschaftlich vorantreiben. Es wird erwartet, dass die/der künftige Beigeordnete über eine hohe Kompetenz bei der Organisation der dafür erforderlichen Prozesse verfügt. Zugleich wird eine der Position entsprechende Fähigkeit zur strategischen Ausrichtung relevanter Themenfelder vorausgesetzt.

Eine kooperative Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Einrichtungen und Gruppen des kulturellen, sozialen, schulischen und sportlichen Lebens in der Stadt ist unerlässlich.

Es wird vorausgesetzt, dass ein Wohnsitz in Chemnitz genommen wird.

Die Einstellung erfolgt als Beamtin/Beamter auf Zeit (Amtszeit sieben Jahre). Die Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis müssen vorliegen. Die/Der Beigeordnete führt die Bezeichnung Bürgermeisterin/Bürgermeister. Die Besoldung richtet sich nach den bei der Besetzung der Stelle für kommunale Wahlbeamte geltenden Bestimmungen des Freistaates Sachsen.

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind besonders erwünscht.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf mit lückenlosem Tätigkeitsnachweis, Abschlusszeugnisse, Referenzen, Beurteilungen) richten Sie bitte bis spätestens 25.05.2018 an die Stadt Chemnitz, Oberbürgermeisterin, 09106 Chemnitz.
Bild

Bewerbungsschluss: 25.05.2018