Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Fachgebiet Parallele Programmierung

Technische Universität Darmstadt. Darmstadt, 22.02.2018


Bild-0

Im Fachbereich Informatik der TU Darmstadt ist am Fachgebiet Parallele Programmierung ab sofort die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter (Kenn-Nr. 93)

in einem befristeten Arbeitsverhältnis für eine Projektlaufzeit von drei Jahren zu besetzen. Eine Verlängerung über diesen Zeitraum hinaus ist grundsätzlich möglich.
Das Fachgebiet Parallele Programmierung schafft Methoden, Werkzeuge und Algorithmen, um die Entwicklung und den Betrieb paralleler Programme über alle Phasen ihres Lebenszyklus hinweg zu unterstützen.
Um dem wachsenden Bedarf an Rechenleistung gerecht zu werden, sollen Hochleistungsrechner bald mehr als 1018 Fließkommaoperationen pro Sekunde ausführen können. Damit dieses enorme Potenzial auch effektiv genutzt werden kann, müssen Anwendungen und System optimal aufeinander abgestimmt sein. In diesem Prozess spielen Leistungsmodelle, welche das Verhalten einer Anwendung als Funktion von verschiedenen Ausführungsparametern wie Anzahl der Prozessoren und Größe der Eingabe beschreiben, eine zentrale Rolle. Da deren analytische Erstellung sehr aufwendig ist, hat unser Team erfolgreich Methoden entwickelt, mit deren Hilfe sich relativ genaue Leistungsmodelle automatisch aus Messdaten ableiten lassen.
Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll untersuchen, inwieweit sich neue Technologien der künstlichen Intelligenz zur Verringerung der zur Gewinnung der Messdaten benötigten Rechenzeit sowie zur weiteren Verbesserung der Modellqualität eignen. Die Ergebnisse sollen in praktisch einsetzbare Werkzeuge münden.
Stellenprofil
  • Forschung und Entwicklung im Bereich Werkzeuge zur Leistungsmodellierung von Anwendungen auf Hochleistungsrechnern unter Nutzung moderner KI-Methoden
  • Publikation der Ergebnisse in Fachzeitschriften
  • Vorträge auf internationalen Konferenzen
  • Kooperation mit internationalen Partnern
Anforderungen
  • Sehr guter Master-Abschluss in Informatik oder vergleichbarer Abschluss auf verwandtem Gebiet
  • Solide Programmierkenntnisse in C/C++
  • Exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Deutschkenntnisse sind von Vorteil)
  • Hohe Motivation und Teamfähigkeit
  • Erfahrung in Parallelverarbeitung und/oder künstlicher Intelligenz sind von Vorteil
Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.
Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV – TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Die Bewerbungsunterlagen sollten ein Anschreiben inkl. Angabe der o.g. Kenn-Nr., einen Lebenslauf, Zeugnisse (inklusive Übersetzung der Zeugnisse bei fremdsprachigen Dokumenten mit Ausnahme von Englisch) und mindestens zwei Referenzen enthalten. Bitte erläutern Sie in Ihrem Anschreiben, warum Sie sich für diese Stelle bewerben. Senden Sie die Bewerbung in elektronischer Form als ein einziges PDF-Dokument an Prof. Dr. Felix Wolf wolf@cs.tu-darmstadt.de.
Die Ausschreibung bleibt offen, bis die Stelle besetzt ist.
Bewerbungsfrist: 20. März 2018

Bewerbungsschluss: 20.03.2018