Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Erziehungs- / Sozial- / Geistes- / Kultur- / Politikwissenschaftler (m/w)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Spezialist (m/w) im Bereich Presse / PR und Marketing
Stiftung Nantesbuch gGmbH
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Kunsthistoriker (m/w) mit dem Schwerpunkt Museumsmanagement

Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum - Zentrum Internationaler Skulptur. Duisburg, 23.02.2018

gießen
Kultur Personal
Das Lehmbruck Museum in Duisburg ist das europaweit bedeutendste Museum der internationalen Skulptur der Moderne. Ein bedeutender Schwerpunkt ist das Werk des Bildhauers Wilhelm Lehmbruck. Die Sammlung und seine herausragende Architektur machen das Museum zu einem außergewöhnlichen Ort, der die Entwicklung der Bildhauerei von der Moderne bis zur Gegenwart präsentiert.
Die Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum – Zentrum Internationaler Skulptur sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Kunsthistoriker/ in mit dem Schwerpunkt Museumsmanagement

in Vollzeit. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Aussicht auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung.
Ihre Aufgaben:
Sie sind für die wissenschaftliche Betreuung der Sammlung mit dem Schwerpunkt Klassische Moderne und Wilhelm Lehmbruck verantwortlich. Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Organisation von Wechselausstellungen und Sammlungspräsentationen. Dabei gehört die Budgetverantwortung unter Mitwirkung bei der Fördermittelgewinnung genauso zum Aufgabenbereich wie die Realisierung von Publikationen, PR-Maßnahmen und besucherorientierten Begleitprogrammen. Sie wirken an Kooperationen mit anderen Museen und Institutionen mit und entwickeln Programme, die auf den sozialen und medialen Wandel der Stadtgesellschaft eingehen.
Ihr Profil:
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss in Kunstgeschichte (Promotion erwünscht) erworben hat und besondere Kenntnisse der klassischen Moderne und der internationalen zeitgenössischen Skulptur besitzt. Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung in der professionellen Planung und Organisation von nationalen und internationalen Kunstausstellungen und sind erfahren im Umgang mit Künstlern, Leihgebern und Förderern. Wir erwarten ausgeprägte Organisations-, Motivations- und Kommunikationsfähigkeiten, Belastbarkeit und Flexibilität. Daneben besitzen Sie Kenntnisse in den Bereichen sozialer und technologischer Wandel sowie ein ausgeprägtes Interesse an soziokulturellen Erscheinungsformen der Stadtgesellschaft. Wünschenswert sind Erfahrungen im Projektmanagement. Sie sollten Offenheit gegenüber der Zusammenarbeit mit lokalen und überregionalen Akteuren aus Kultur, Wirtschaft, Industrie und Bildung mitbringen. Sie haben sehr gute Englischkenntnisse, vorzugsweise auch gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache und gehen sicher mit dem PC und Microsoft-Office-Programmen um.
Unser Angebot für Sie:
Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgabenbereich in einem engagierten Team. Bitte teilen Sie uns Ihre Gehaltsvorstellungen mit. Die Vergütung erfolgt unter Berücksichtigung der bisherigen Tätigkeiten in Anlehnung an den TVöD.
Bei der Besetzung der Stelle streben wir die Gleichstellung von Mann und Frau an. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (§ 2 SGB IX).
Bitte bewerben Sie sich bis zum 19.03.2018 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer PDF-Datei (max. 10 MB) bei der mit der Entgegennahme und Auswertung der Unterlagen beauftragten Personalberatung KULTURPERSONAL online (www.kulturpersonal.de/stellenboerse) oder per E-Mail an bewerbung@kulturpersonal.de unter Angabe der Kennziffer KP_3162.
Bei Rückfragen steht Ihnen Christian Jansen unter der angegebenen E-Mail Adresse oder der Telefonnummer +49 201 63462 798 zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 19.03.2018