Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W3) für Entwerfen, Gebäudekunde und Theorie der Architektur

Fachhochschule Erfurt. Erfurt, 24.05.2018

An der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Fachhochschule Erfurt ist im Studiengang Architektur baldmöglichst die

Professur für Entwerfen, Gebäudekunde und Theorie der Architektur

(1 Stelle, Besoldungsgruppe W2, Kennziffer A19)

zu besetzen.

Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt erfolgt die Beschäftigung grundsätzlich auf Zeit befristet für drei Jahre. Ausnahmen hiervon und das Verfahren zur Umwandlung des Beamtenverhältnisses auf Zeit in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit entnehmen Sie bitte § 79 Abs. 2 und 3 Thüringer Hochschulgesetz.

Die Professur befasst sich in Lehre und Forschung mit dem Architekturentwurf mit dem besonderen Fokus auf die Gebäudekunde und ihrer typologischen, räumlichen, umweltbezogenen, funktionalen, technischen, sozioökonomischen und gestalterischen Dimension. Im Rahmen des Curriculums vermittelt die Professur Gegenstände, Mittel und Methoden der Konzeptentwicklung, betreut Entwurfsprojekte und Abschlussarbeiten im Bachelor- und Masterstudium. Vorlesungen und Seminare zur Gebäudekunde und der Theorie der Architektur sind Lehrangebote der Professur im Bachelor- und Masterstudium.

Die Bereitschaft zu Kooperation mit anderen Fakultäten und Fachgebieten wird vorausgesetzt.

Als Bewerberinnen/Bewerber kommen Architektinnen/Architekten mit hervorragenden Entwurfs- und Konzeptleistungen in Betracht, die über eine mehrjährige qualifizierte Berufs- und Entwurfspraxis, auch außerhalb der Hochschule, verfügen. Auf eigene durch Wettbewerbserfolge und/oder Architekturpreise und zwingend Realisierungen nachgewiesene konzeptstarke architektonische Arbeiten sowie Wissen und anwendungsbezogene Erfahrungen im versierten Umgang mit unterschiedlichen Gebäudetypologien und deren zukunftsgerichtete Weiterentwicklung wird besonderer Wert gelegt. Lehrerfahrung, didaktische Konzepte und Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten mit dem Schwerpunkt der Gebäudekunde und Theorie der Architektur werden vorausgesetzt. Internationale Vernetzung sowie Erfahrungen bei der Einwerbung und Bearbeitung von Drittmittelprojekten sind erwünscht.

Darüber hinaus wird von der zukünftigen Stelleninhaberin/dem zukünftigen Stelleninhaber Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und hohes Engagement bei der Fortsetzung und der Weiterentwicklung des erfolgreichen Erfurter Modells der Architekturausbildung in Lehre und Forschung erwartet.

Über die Stellenbeschreibungen hinaus sind die Aufgaben in § 76 ThürHG festgelegt. Insbesondere wird die Mitarbeit in den Hochschulgremien, bei der Weiterentwicklung der Lehre und der Pflege internationaler Kontakte erwartet. Die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 77 ThürHG. Einzelheiten hierzu sowie Informationen zur Rücksendung von Unterlagen können im Internet unter www.fh-erfurt.de nachgelesen werden.

Wir wünschen uns mehr Frauen in Lehre und Forschung an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Interessentinnen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 21.06.2018 an:

Rektor der Fachhochschule Erfurt
Altonaer Straße 25, Postfach 45 01 55
99051 Erfurt
E-Mail: rektorat@fh-erfurt.de
http://www.fh-erfurt.de

Bewerbungsschluss: 21.06.2018