Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Bereich Informatik, Ingenieurwissenschaften, Physik

Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen (INT). Euskirchen, 14.06.2018

Logo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR NATURWISSENSCHAFTLICH-TECHNISCHE TRENDANALYSEN INT Logo WIR, DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR NATURWISSENSCHAFTLICH-TECHNISCHE TREND­ANALYSEN INT IN EUSKIRCHEN, SUCHEN FÜR UNSERE ABTEILUNG TECHNOLOGIEANALYSEN UND STRATEGISCHE PLANUNG IM GESCHÄFTSFELD WEHRTECHNISCHE ZUKUNFTSANALYSE ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERINNEN / WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITER
INFORMATIK / INGENIEURWISSENSCHAFTEN / PHYSIK

Zeichnen Sie sich durch übergreifende naturwissenschaftlich-technische Neugierde aus? Haben Sie Freude an selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, die Sie in einem abgeschlossenen Universi­täts­studium (Master oder Diplom, idealerweise mit Promotion) als Informatikerin / Informatiker, Ingenieurin / Ingenieur oder Physikerin / Physiker unter Beweis gestellt haben? Bringen Sie analytische und kommunikative Stärken, Teamfähigkeit und Flexibilität mit?

Wenn Sie darüber hinaus eine gute Ausdrucksfähigkeit besitzen, komplexe technologische Sachverhalte vermitteln und Arbeitsergebnisse in Deutsch und Englisch in überzeugender Weise präsentieren können, dann sind Sie bei uns richtig, denn die Arbeit bei uns erfordert nicht nur eine fundierte natur-/ingenieur­wissenschaftliche Ausbildung, sondern auch die Fähigkeit und Bereitschaft zur Einarbeitung in neuartige, fachfremde Themenbereiche. Nachgewiesene Erfahrungen in der Erstellung von Studien sowie in der Akquisition und Leitung von Projekten sind vorteilhaft.

Dabei suchen wir vorzugsweise im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien, der Luft- und Raumfahrttechnik sowie der Robotik Verstärkung.

Ihre Aufgaben
Hauptaufgabe im Geschäftsfeld Wehrtechnische Zukunftsanalyse (WZA) ist die umfassende techno­lo­gie­orien­tierte Zukunftsforschung und Beratung zu langfristigen Technologieentwicklungen und deren poten­ziel­ler Relevanz für Auftraggeber im Bereich der Verteidigung.

Der Fokus Ihres Aufgabenbereiches innerhalb unseres interdisziplinären Teams von Natur­wissen­schaft­lerinnen und Naturwissenschaftlern sowie Ingenieurinnen und Ingenieuren liegt auf der kontinuierlichen Beobachtung und Identifikation von neuen Technologien und technologischen Trends und deren Bewertung hinsichtlich ihres Zukunftspotenzials und ihrer möglichen verteidigungsrelevanten Implikationen. Die Teilnahme an für Ihren Aufgabenbereich relevanten Konferenzen, Workshops und Tagungen im In- und Ausland ist Bestandteil dieser Arbeit. Die Beobachtung und Analyse internationaler Forschungstätigkeit gehören ebenso zu Ihren Aufgaben wie ein regelmäßiger Fachaustausch mit Vertreterinnen und Vertretern der Auftraggeberseite.

Was Sie erwarten können
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, inhaltlich spannende und zukunftsweisende Studientätigkeit in der Strategischen Vorausschau, die Mitwirkung in einem engagierten Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedenster Fachrichtungen bei stark eigenverantwortlichem Arbeiten sowie eine fortlaufende Befassung mit den wichtigsten technologischen Entwicklungen und Trends der Zeit. Ebenfalls unterstützen wir Ihre individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung und fördern Ihre individuellen Fähigkeiten. Bei Interesse und Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommu­nikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 27.07.2018 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer INT-2018-5 über unser Online-Bewerbungssystem: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/38539/Description/1

Fragen zu dieser Stelle beantworten Ihnen gerne:
Herr Hans-Martin Pastuszka
Geschäftsfeldleiter WZA
Telefon: +49 2251 18-298

Herr Dr. Ulrik Neupert
Stv. Geschäftsfeldleiter WZA
Telefon: +49 2251 18-224

Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter:
www.int.fraunhofer.de

Bewerbungsschluss: 27.07.2018