Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Teamleiter (m/w) Teilhabeverfahrensbericht

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR). Frankfurt am Main, 08.05.2018

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR) hat die Aufgabe der Förderung und Koordinierung der Rehabilitation und Teilhabe im gegliederten Sozialleistungssystem. Derzeit arbeiten in der BAR-Geschäftsstelle in Frankfurt am Main 41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Professionen an unterschiedlichen Konzepten, Projekten und Studien, die das Zusammenwirken der verschiedenen Rehabilitationsträger unterstützen. Die Rehabilitationsträger vertreten, durch ihre Spitzenverbände, Bundesarbeitsgemeinschaften und die Bundesländer tragen den Verein. Die einzelnen Aufgaben der BAR sind in den §§ 39 - 41 Sozialgesetzbuch IX gesetzlich verankert.

Der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation wurde als neue gesetzliche Aufgabe nach § 41 SGB IX die Erstellung eines "Teilhabeverfahrensberichts" übertragen. Dieser Bericht geht der Frage nach, wie die Rehabilitationsträger die Vorschriften zum Verwaltungsverfahren für Leistungen zur Teilhabe von chronisch kranken, behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen umsetzen. Dazu sind 16 Sachverhalte gesetzlich definiert, die die 1.500 Rehabilitationsträger in Deutschland erfassen und die erhobenen Daten jährlich an die BAR berichten. Von hier erfolgen die Zusammenführung der Daten, deren Auswertung und schließlich die Erstellung eines aussagekräftigen Teilhabeverfahrensberichts. Der Bericht ist erstmalig in 2019 an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zu liefern.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist hierzu bei der BAR e. V. in Frankfurt am Main eine Stelle als

Teamleiterin / Teamleiter Teilhabeverfahrensbericht § 41 SGB IX

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Sie leiten das Team "Teilhabeverfahrensbericht" und bringen Ihre Expertise in die Entwicklung des neuen Aufgabenfeldes ein. Sie gestalten die Konzeption zum Teilhabeverfahrensbericht in fachlicher und methodischer Hinsicht aus und setzen diese in Kooperation und Abstimmung mit den Rehabilitationsträgern um.

Zu Ihren Verantwortungsbereichen und Aufgabeninhalten zählen insbesondere
  • Gestaltung von Abstimmungsprozessen im Rahmen der Kommunikation mit Datenproduzenten, Daten-lieferanten und weiteren relevanten Akteuren
  • Leitung von Arbeitsgruppen
  • Weiterentwicklung und Umsetzung fachlicher Standards der Datenerhebung, -aufbereitung und -auswertung sowie von Arbeitsabläufen von der Erhebung bis zur Berichtslegung inkl. eines Implementierungsmodells
  • Zusammenfassung und Interpretation der Ergebnisse unter Beteiligung der Rehabilitationsträger als Daten-produzenten
  • Ansprechende Berichterstellung inkl. Visualisierung der Ergebnisse
Sie koordinieren und organisieren den Einsatz des Teams mit aktuell fünf Teammitgliedern und stellen eine erfolgreiche team- und bereichsübergreifende Zusammenarbeit sicher.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) in einem einschlägigen Fachgebiet: Rehabilitations-, Gesundheits- oder Sozialwissenschaften, Psychologie o. Ä.
  • Umfangreiche Fachkenntnisse über das gegliederte Gesundheits-/Rehabilitationssystem, dessen Strukturen und das Zusammenwirken der Akteure sowie im Bereich von Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen
  • Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der quantitativen Sozialforschung
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur verständlichen, nachvollziehbaren und ansprechenden Aufbereitung insb. quantitativer Ergebnisse
  • Erfahrungen in der Verbandsarbeit sind wünschenswert
  • Sicheres, überzeugendes und professionelles Auftreten
  • Exzellente Deutschkenntnisse und sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Kommunikationsfähigkeit, hohe Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Selbstständige, eigenverantwortliche, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Motivationsfähigkeit und Führungserfahrung.

Wir bieten:

  • Verantwortungsvolle Position bei der Umsetzung einer einzigartigen Aufgabe mit breitem Beteiligten- und Wirkungskreis
  • Interessante und vielfältige Tätigkeit mit interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen einer 39,0-Stunden-Woche
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Die Stelle wird je nach Qualifikation nach Entgeltgruppe 14 TVöD Bund vergütet.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung bis spätestens 4. Juni 2018 über unser Online-Formular unter www.bar-frankfurt.de/bewerbung.
Bild-1
Katrin Clauß | Kaufmännische Leiterin
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. | Solmsstraße 18 | Gebäude e | 60486 Frankfurt am Main
Telefon (069) 60 50 18 – 34 | Fax (069) 60 50 18 – 29 | www.bar-frankfurt.de

Bewerbungsschluss: 04.06.2018