Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Naturwissenschaftler / Doktorand (m/w)Fachrichtung Meteorologie, Physik oder Chemie

Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG). Geesthacht, 07.06.2018


logo

Naturwissenschaftler (Doktorand) (m/w)

Fachrichtung Meteorologie, Physik oder Chemie

Kennziffer: 2018/KB 2
Der Dienstort ist Geesthacht.
Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht in Geesthacht bei Hamburg und in Teltow bei Berlin betreibt Material- und Küstenforschung. Nähere Informationen finden Sie unter www.hzg.de.
In unserem Institut für Küstenforschung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ‐ zunächst befristet auf 36 Monate ‐ einen Naturwissenschaftler/Doktoranden (m/w) in der Fachrichtung Meteorologie, Physik oder Chemie oder einer verwandten Naturwissenschaft (z. B. Umweltwissenschaften oder Umweltinformatik).

Sie werden in der Abteilung „Chemietransportmodellierung“ im Projekt „ShipCHEM - Regional air quality impacts of ship emissions from megaports in the Yangtze River Delta, China, and in Northern Europe“ arbeiten. Das Projekt ist eine von der DFG geförderte bilaterale Kooperation zwischen dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht und der Tongji-Universität Shanghai/China.

Ihre Aufgaben:

  • Berechnung von Schadstoffkonzentrationen mit 3D atmosphärischen Chemietransportmodellen auf der regionalen und urbanen Skala
  • Aufbereitung von Emissionsinventaren zur Verwendung in atmosphärischen Chemietransportmodellen, insbesondere für China und Shanghai
  • Entwicklung von verbesserten Algorithmen zur Darstellung von Schiffsabgasen in Emissionsdatensätzen
  • Untersuchung des Einflusses von Schiffsemissionen auf regionale und urbane Schadstoffkonzentrationen in stark und wenig verschmutzten Luftmassen (Europa und Ostasien) unter Einbeziehung von Beobachtungsdaten
  • Entwicklung von Emissionsminderungsstrategien sowie deren Bewertung durch Modellrechnungen
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Präsentationen von Forschungsergebnissen auf internationalen Konferenzen
Innerhalb des Projektes wird es einen intensiven Austausch mit der Tongji-Universität in Shanghai, China geben. Wir erwarten daher die Bereitschaft zu zwei mehrwöchigen Aufenthalten in Shanghai und zur intensiven Zusammenarbeit mit Gastwissenschaftlerinnen/Gastwissenschaftlern aus China.

Ihr Profil:

  • mindestens guter Master in einer der o. g. Disziplinen
  • Erfahrung in der Anwendung von komplexen atmosphärischen oder ozeanischen Modellsystemen
  • gute Kenntnisse in der Programmierung mit R oder einer verwandten Skriptsprache, Kenntnisse in Fortran sowie im Umgang mit UNIX Betriebssystemen
  • gute Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache, sowohl fachlich als auch über die eigene Disziplin hinaus

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 900 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung in Anlehnung an den TV-AVH inkl. Sozialleistungen
  • Promotion an der Universität Hamburg
logo Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese unter Angabe der Kennziffer 2018/KB 2 bis zum 08.07.2018 vorzugsweise per E-Mail an
personal@hzg.de.

logo
Max-Planck-Straße 1 | 21502 Geesthacht | www.hzg.de

Bewerbungsschluss: 08.07.2018