Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Ingenieur Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik (m/w) Physikalische Modellierung und numerische Simulation außenaerodynamischer Strömungen (CFD)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Göttingen, 06.03.2018

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Digitalisierung und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - insbesondere noch mehr weibliche - die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.
Für unser Institut Aerodynamik und Strömungstechnik in Göttingen suchen wir eine/n

Ingenieurin oder Ingenieur Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä.

Physikalische Modellierung und numerische Simulation außenaerodynamischer Strömungen (CFD)
Ihre Mission:
In der Abteilung C²A²S²E² werden für den DLR-TAU-Code und den DLR-THETA-Code physikalische Modelle für die Berechnung außenaerodynamischer Strömungen im industriellen Umfeld entwickelt. Der DLR-TAU-Code wird europaweit für den aerodynamischen Entwurf, der Optimierung und Leistungsvorhersage von Verkehrsflugzeugen eingesetzt. Der für inkompressible Strömungen optimierte DLR-THETA-Code wird unter anderem für die aerodynamische Analyse von Windkraftanlagen und zur Simulation komplexer Gelände für die Standortbestimmung eingesetzt. In diesem Umfeld sind Arbeiten zur Entwicklung von Simulationsstrategien für die Anwendung neuer Ansätze zur Turbulenz- und Transitionsmodellierung an industriell relevanten Flugzeugkonfigurationen und gegebenenfalls Verbesserungen/Modifikationen der Modellierungsansätze durchzuführen.
Die Hauptaufgabe der Stelle ist die Anwendung existierender, an Basiskonfigurationen validierter Modelle für die Vorhersage der laminar/turbulenten Transition an komplexen Flugzeugkonfigurationen mit dem DLR-TAU-Code, die Bewertung der Vorhersagequalität der Modelle und die Implementierung und Validierung möglicher Verbesserungen des Modellierungsansatzes in den Code. Eine weitere Aufgabe besteht darin, Modelle für Nachlaufströmungen von Windkraftanlagen im DLR-THETA-Code anzuwenden und die Ergebnisse der Simulationen u.a. hinsichtlich der Wechselwirkung mit der Turbulenzmodellierung zu bewerten.
Ihre Qualifikation:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) vorzugsweise der Fachrichtung Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, o.ä.
  • abgeschlossene wissenschaftliche Forschungstätigkeit (Promotion) von Vorteil
  • fundierte Kenntnisse im Bereich Aerodynamik und Strömungsmechanik
  • Erfahrung in der numerischen Strömungssimulation (CFD)
  • Erfahrungen mit höheren Programmiersprachen (C/C++, Python) unter Linux/Unix
  • Kenntnisse in Grenzschichten, Transitions- und Turbulenzmodellierung erwünscht
  • Erfahrungen in der Gittergenerierung und Durchführung von großen numerischen Simulationen von Vorteil
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zur eigenständigen, termingebundenen Erledigung von Aufgaben wünschenswert
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erwünscht
Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Frau Cornelia Grabe telefonisch unter +49 551 709-2628. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 16467 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#26285.
Logo