Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) "Tiergesundheitsmanagement"

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Halle (Saale), 01.03.2018

logo
An der Naturwissenschaftlichen Fakultät III, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist die folgende Stelle zu besetzen:

W2-Professur „Tiergesundheitsmanagement“

Die/Der Bewerberin/Bewerber hat im Rahmen des Instituts für Agrar- und Ernährungswissenschaften das Fachgebiet Tiergesundheitsmanagement in Lehre und Forschung zu vertreten. Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Veterinärmediziner/-innen als auch an Agrarwissenschaftler/-innen.

Sie/Er sollte hierfür durch den beruflichen Werdegang sowie durch entsprechende Veröffentlichungen ausgewiesen sein und insbesondere über einschlägige Erfahrungen in der Haltungshygiene, angewandten Reproduktionsphysiologie, Gesundheitsvorsorge und Krankheitsdiagnostik, v. a. im Herdenmaßstab, verfügen. Die dafür erforderlichen Kenntnisse in Anatomie, Physiologie und Gesundheitslehre landwirtschaftlicher Nutztiere werden vorausgesetzt. Neben der Wahrnehmung der Lehraufgaben in den Nutztierwissenschaften wird auch eine Beteiligung an der Lehre in den Bereichen Erzeugung und Qualitätsbewertung tierischer Produkte sowie Lebensmittelhygiene und -mikrobiologie im Studiengang Ernährungswissenschaften erwartet.

Die Forschungsschwerpunkte der weiteren Professuren im Bereich der Nutztierwissenschaften an der hiesigen Fakultät liegen u. a. in Verhaltensphysiologie und Stressbiologie, Genomanalyse und markergestützter Selektion, Zuchtmethoden und Zuchtwertschätzung sowie Tierernährung inkl. Futtermittelkunde, Ernährungsschäden und Diätetik. Bewerbe- rinnen/Bewerber, deren Forschungsgebiete diese Schwerpunkte ergänzen, werden besonders angesprochen.

Bewerbungsvoraussetzungen sind neben der Promotion weitere exzellente wissenschaftliche Leistungen und der Nachweis der pädagogischen Eignung, die durch die Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie durch Drittmitteleinwerbung dokumentiert sind. Sie/Er sollte hierfür durch den beruflichen Werdegang sowie durch entsprechende Veröffentlichungen ausgewiesen sein und umfangreiche Lehrerfahrungen in den o. g. Themenbereichen nachweisen.

Zu den Aufgaben der/des Stelleninhaberin/Stelleninhabers gehören außerdem die weiteren im § 34 des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt genannten Anforderungen.

Die Martin-Luther-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaft- lichen Personal an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Martin-Luther-Universität bietet gute Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Schwerbehinderten Bewerbern/Bewerberinnen wird bei gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

Die vollständige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsverzeichnis, Nachweis universitärer Lehrerfahrung, Umfang der bisherigen Drittmitteltätigkeit) und einer Darstellung der geplanten zukünftigen Forschungs- und Kooperationsaktivitäten (max. 3 Seiten) senden Sie bitte unter Angabe der Dienst- und Privat- anschrift in ausgedruckter Form per Post und per E-Mail (ein integrales PDF-Dokument, Größe max. 5 MB) bis zum 30.03.2018 an folgende Adresse: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät III, Herr Prof. Dr. Matthias Müller-Hannemann, 06099 Halle (Saale). E-Mail:
dekanat@natfak3.uni-halle.de.

Die Besoldung erfolgt im Rahmen der rechtlichen und haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen.

Ansprechpartnerin ist Frau Prof. Dr. Annette Zeyner (Tel. +345 / 55-22716, E-Mail: annette.zeyner@landw.uni-halle.de).

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.
zert

Bewerbungsschluss: 30.03.2018