Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) am Institut für Flugzeug-Produktionstechnik

Technische Universität Hamburg. Hamburg, 11.06.2018

logo
An der Technischen Universität Hamburg ist am Institut für Flugzeug-Produktionstechnik/M-23 voraussichtlich zum nächstmöglichen Termin folgende bis zum 31.12.2020 befristete Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Entgeltgruppe 13 TV-L
Kenn-Nr.: D-18-90
Aufgaben:
Durchführung von wissenschaftlichen Aufgaben im Rahmen des Projektes "BORO 4.0 - Automatisierte Boroskopie". Gesucht wird eine Person mit Interesse und ersten Erfahrungen aus mindestens einem der nachfolgenden Aufgabengebiete:
  • Lastgerechter 3D-Druck faserverstärkter Leichtbauteile
  • Optische Messtechnik und Mikromechanik als Inspektionslösung für schwer zugängliche Bereiche
  • VR/AR-Technologien zur kontextabhängigen Visualisierung komplexer 3D-Daten
  • 3D-Messtechnik für Anwendungen in der Intralogistik
  • BV-gestützte Analyse großer Arbeitsräume zur Montageverfolgung in der Großstrukturproduktion
  • Maschinelles Lernen für die automatisierte, multimodale Befundung
  • Methoden für die automatisierungsgerechte Gestaltung von Leichtbauprodukten und -prozessen
Die Tätigkeit umfasst den Ausbau eines dieser Forschungsfelder am Institut auf Basis der bisherigen Arbeiten zur Produktionsautomatisierung. Zu jedem Thema existieren Forschungsverbünde mit Partnern aus Industrie und Forschung in denen sich der Bewerber bzw. die Bewerberin einbringen soll. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. (Tätigkeiten gem. §§ 27 und 28 Abs. 1 HmbHG)
Voraussetzungen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, insbesondere der Fachrichtungen Informatik, Mechatronik, Elektrotechnik, Physik oder Maschinenbau.
Erste Praxiserfahrungen im Umgang mit typischen Bausteinen der Automatisierungstechnik (Robotik, BV, Sensorik, KI) und ein guter Hintergrund zur den Anforderungen industrieller Produktions- und MRO-Prozesse sind erwünscht.
Die Bereitschaft zur Übernahme von praktischen Arbeiten im Versuchsbetrieb inkl. der notwendigen Programmerstellung wird vorausgesetzt.
Ansprechpartner/in und Adresse für die Bewerbung:
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Prof. Schüppstuhl unter der Rufnummer (040) 42878-3234.
Bewerbungen (bitte in elektronischer Form) mit tabellarischem Lebenslauf und aussagefähigen Unterlagen sind bis zum 06.07.2018 unter Angabe der Kenn-Nr. D-18-90 zu richten an:
Technische Universität Hamburg
Personalreferat PV 32/G
21073 Hamburg
oder per E-Mail an:
geschaeftsstellepv32@tu-harburg.hamburg.de
Die Technische Universität Hamburg kann aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen nur solche Bewerbungsunterlagen zurückschicken, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Bitte reichen Sie keine Originale ein.
logo

Bewerbungsschluss: 06.07.2018