Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) für Biologische Psychiatrie (Tenure Track)
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Professur (W3) für Psychologische Alternsforschung
Universität Siegen
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) "Wirtschaftspsychologische Methoden"

Hochschule Hamm-Lippstadt. Hamm, 22.02.2018

header
Nah dran an der Zukunft

Die 2009 gegründete staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt steht für interdisziplinär ausgerichtete Studiengänge mit klarer Orientierung auf aktuelle und künftige Anforderungen des Marktes. Praxisbezug, Kreativität, Offenheit, Toleranz und Teamorientierung sind unser Anspruch in Forschung, Lehre und Organisation.
Wir leben Modernität in allen Bereichen und freuen uns auf exzellente Querdenker und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die im Team am Aufbau und an der Entwicklung einer der zukunftsfähigsten Hochschulen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich - mitten in Nordrhein-Westfalen - mitarbeiten wollen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzen wir folgende Stelle:

W2-Professur „Wirtschaftspsychologische Methoden“

(Standort Hamm/Kennziffer 18-14)

Im Zusammenhang mit dem Aufbau des zweisprachigen Bachelorstudiengangs „Interkulturelle Wirtschaftspsychologie“ (B. Sc.) sowie des kommenden englischsprachigen Masterstudiengangs „Intercultural Business Psychology“ (M. Sc.) soll die Bewerberin/der Bewerber die angewandten Methoden der Wirtschaftspsychologie in den Schwerpunktbereichen des Studiengangs vertreten. Zu den Aufgaben zählen die Lehre in den Bereichen Ökonomische Psychologie / Verhaltensökonomie sowie Markt- und Konsumentenpsychologie im Bachelor- und Masterstudiengang. Zudem sollen das methodische Einführungsmodul und das Experimentalpraktikum im Bachelorstudiengang sowie das Project Module im Masterstudiengang, wie auch deutsch- und englischsprachige Abschlussarbeiten in beiden Studiengängen, betreut werden. Detaillierte Modulbeschreibungen sind dem aktuellen Modulhandbuch zu entnehmen. Die Akquise von Drittmitteln und Durchführung von Forschungsprojekten ist ausdrücklich gewünscht.

Die Bewerberin/Der Bewerber sollte über ein einschlägiges Studium im Bereich Psychologie oder Wirtschaftspsychologie und über eine überdurchschnittlich abgeschlossene Promotion verfügen. Bezüge zu angewandten wirtschaftspsychologischen Methoden sollten klar im Lebenslauf erkennbar sein. Eine mehrjährige Berufspraxis im wirtschaftspsychologischen Bereich ist wünschenswert. Eine fachkundige Beherrschung der englischen Sprache (entsprechend C1) ist Mindestvoraussetzung.

Allgemeines zu der W2-Professur:
Vorausgesetzt werden ein hohes Maß an didaktischer Erfahrung, eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität sowie die Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten. Aufgrund einer internationalen Ausrichtung des Studiengangportfolios an der Hochschule Hamm-Lippstadt ist die Bereitschaft zur Durchführung englischsprachiger Veranstaltungen obligatorisch.

Die Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung und Unterstützung bei der Erweiterung des Studienangebots werden als selbstverständlich erachtet.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll zur aktiven Akquirierung und Durchführung von Drittmittelprojekten beitragen und die fachliche Expertise auch in Forschung und Transfer einsetzen, um im Team mit den Kolleginnen und Kollegen den Unternehmen in der Region wissenschaftliche Impulse zu geben.

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren richten sich nach § 36 HG NRW. Die Besoldung erfolgt nach W2 LBesO NRW. Von auswärtigen Bewerberinnen und Bewerbern wird der Umzug in den Einzugsbereich der Hochschulorte erwartet. Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil an Frauen in Lehre und Forschung zu erhöhen, und fordert entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Aufgeschlossenheit in genderspezifischen Fragen wird erwartet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Teilzeitbeschäftigung kann im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ermöglicht werden.

Klingt das nach einer ansprechenden Perspektive für Sie? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nebst dem ausgefüllten Formular zu Ihrem beruflichen Werdegang, das Sie auf unserer Internetseite www.hshl.de finden, unter Angabe der Kennziffer bis zum 20. März 2018 an:

Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt
Dezernat 4 - Frau Lilli Gleske
Marker Allee 76-78, 59063 Hamm
oder bewerbung@hshl.de
slogan

Bewerbungsschluss: 20.03.2018