Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Referent (m/w) Arbeitsbereich "Prävention von Rechtsextremismus und Demokratieförderung"

Niedersächsisches Justizministerium. Hannover, 19.02.2018

Niedersächsisches Justizministerium


In der Geschäftsstelle des Landespräventionsrats Niedersachsen (LPR) ist zeitnah der Arbeitsplatz einer
logo

Referentin oder eines Referenten


für den Arbeitsbereich „Prävention von Rechtsextremismus und Demokratieförderung“ im Landesdemokratiezentrum Niedersachsen zu besetzen.
Das Landesdemokratiezentrum hat u.a. die Aufgabe, die landesweiten Aktivitäten der staatlichen und nichtstaatlichen Akteure gegen Rechtsextremismus und für Demokratie und Menschenrechte zu bündeln, die Netzwerkarbeit auszubauen, Impulse für die Weiterentwicklung bestehender und die Entwicklung neuer gemeinsamer Präventionsaktivitäten zu geben, die Zivilgesellschaft einzubinden und Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben.
Der Arbeitsplatz ist befristet bis zum 31.12.2019 und für Tarifbeschäftigte nach Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet. Eine zeitnahe Besetzung (in Teilzeit oder Vollzeit) ist beabsichtigt. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Psychologie, der Sozial- oder Rechtswissenschaften oder ein vergleichbares Master-Studium. Ferner werden Selbständigkeit, Leitungs- und Teamkompetenz, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten sowie ein sicheres Auftreten erwartet. Kenntnisse der oben genannten Aufgaben sowie Verwaltungserfahrung sind wünschenswert. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.lpr.niedersachsen.de.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Auf eine Behinderung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung deutlich hinzuweisen.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 10.04.2018 an das
Niedersächsische Justizministerium, Referat 101, zu Händen Frau Maurischat, Am Waterlooplatz 1, 30169 Hannover.
Telefonische Informationen erhalten Sie bei Herrn Müller.
logo

Bewerbungsschluss: 10.04.2018