Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W3) für "Bewegung, Präventionsforschung und Krebs"

Deutsches Krebsforschungszentrum / Universität Heidelberg. Heidelberg, 21.06.2018

Bild
Bild

Im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens mit der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg ist am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg eine

W3-Professur für "Bewegung,
Präventionsforschung und Krebs"
(im Angestelltenverhältnis)

(Kennziffer 140/2018)

zu besetzen.

Ziel der Professur ist die Entwicklung von evidenzbasierten Bewegungsprogrammen in der Krebsprävention sowie für Krebspatientinnen und -patienten. Im Rahmen von epidemiologischen und klinischen Studien soll der Einfluss von körperlicher Aktivität und Bewegung auf das Erkrankungsrisiko, der Verlauf der onkologischen Erkrankung, Biomarker sowie die Krebsprognose untersucht werden.

Gesucht wird eine international ausgewiesene Forscherpersönlichkeit im Bereich Bewegung und körperliche Aktivität, Prävention und Krebs. Neben einer wissenschaftlichen Ausbildung und einem hochkarätigen Oeuvre mit fachübergreifenden Studien sollten die Bewerberinnen und Bewerber über internationale Forschungserfahrung verfügen und erfolgreich mit international anerkannten Forschungsgruppen kooperieren. Außerdem sollte einschlägige Vorerfahrung im Einwerben und Durchführen von Drittmittelprojekten auch im Rahmen von Forschungskonsortien vorhanden sein.

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie die Habilitation oder eine erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare Qualifikation. Auf die weiteren in § 47 und § 48, Abs.2 des baden-württembergischen Landeshochschulgesetzes genannten Einstellungsvoraussetzungen wird hingewiesen. Die Berufung erfolgt im Jülicher Modell (Berufung an die Universität Heidelberg, Beurlaubung an das DKFZ).

Das Deutsche Krebsforschungszentrum und die Universität Heidelberg streben einen höheren Anteil von Frauen in den Bereichen an, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden besonders um ihre Bewerbung gebeten.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf inkl. Kopien von Abschlüssen und Urkunden, Schriftenverzeichnis, Forschungskonzept) sind bis zum 2. August 2018 sowohl in Papierformat den Dekan der Medizinischen Fakultät Heidelberg, Herrn Prof. Dr. Wolfgang Herzog,Bild Im Neuenheimer Feld 672, 69120 Heidelberg als auch unter Angabe der Kennziffer über das Online-Bewerbertool des DKFZ (www.dkfz.de/jobs) an den Wissenschaftlichen Vorstand des Deutschen Krebsforschungszentrums, Herrn Prof. Dr. Michael Baumann, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg zu richten. Bitte stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen gemäß den auf der Webseite der Fakultätsgeschäftsstelle angegebenen Kriterien zusammen: www.medizinische-fakultaet-hd.uni-heidelberg.de/professur

Bewerbungsschluss: 02.08.2018