Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Universitätsprofessur (W2) für Technische Informatik
Technische Universität Braunschweig
Professur (W2) Informatik mit der Ausprägung Computergrafik
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W3) für Rechnersysteme

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Heidelberg, 09.05.2018

Am Institut für Technische Informatik (ZITI) der Universität Heidelberg ist eine neu geschaffene

W3-PROFESSUR FÜR RECHNERSYSTEME

zu besetzen.

Diese Professur gehört zur Kernkompetenz ,Innovative Computing’ am ZITI. Diese umfasst die Entwicklung und die Programmierung spezialisierter Computerhardware (analog und digital), hardware-naher Firmware und hardware-effizienter Software zur Lösung anspruchsvoller Datenerfassung- und Rechenprobleme. Die zweite Kernkompetenz des ZITI liegt im Bereich Medizintechnik, Robotik und Biomechanik.
Im Hinblick auf das absehbare Ende des Moore’schen Gesetzes bedarf es innovativer Ansätze, um die Leistung von Anwendungen weiter zu steigern. Hierzu müssen insbesondere die Hardware, das System und Netzwerk sowie die Software und Algorithmen optimal aufeinander abgestimmt sein. Die Professur für Rechnersysteme soll hierzu kollaborativ innerhalb der Kernkompetenz ,Innovative Computing’ an diesen Herausforderungen arbeiten.
Wir suchen daher eine Person mit ausgewiesenen Forschungskompetenzen auf dem Gebiet der Rechnersysteme, insbesondere der effizienten parallelen Exekution und Kommunikation auf heterogenen Rechnersystemen mit Beschleunigern (GPU, ManyCore, FPGA, Custom).
Neben der Kollaboration innerhalb der Kernkompetenz ,Innovative Computing’ können weitere Anknüpfungspunkte am ZITI zur Mikroelektronik oder Medizintechnik/Biomechanik liegen und an der Universität Heidelberg zum European Institute for Neuromorphic Computing (EINC), zum Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR), zum Centre for Advanced Materials (CAM) und anderen rechenintensiven Simulationen und Anwendungen in den Naturwissenschaften.
In der Lehre sollen Beiträge im Grundlagen- und Vertiefungsbereich des Fachs ,Technische Informatik' sowie im Bachelor Angewandte Informatik geleistet werden.
Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz die Habilitation, die erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare Qualifikation. Die Universität Heidelberg strebt einen höheren Anteil von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden daher besonders um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, wissenschaftlichem Werdegang, Schriftenverzeichnis, einer Liste der bisherigen Lehrveranstaltungen sowie einer kurzen Darstellung der zukünftigen Forschungsplanung werden in elektronischer Form (EIN PDF) bis zum 25. Mai 2018 erbeten an den Dekan der Fakultät für Mathematik und Informatik, Im Neuenheimer Feld 205, 69120 Heidelberg.

Bewerbungsschluss: 25.05.2018