Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W3) für Biochemie der Ernährung
Universität Hohenheim
Professur (W2) für Gesundheitswissenschaften
Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Lörrach
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Tenure-Track-Professur (W1) für Organische Chemie

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Heidelberg, 06.03.2018

Bild-0
An der Fakultät für Chemie und Geowissenschaften der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

TENURE-TRACK-PROFESSUR
(W1 MIT TENURE TRACK AUF W3)
FÜR ORGANISCHE CHEMIE

zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst die Forschung auf einem aktuellen Gebiet der Organischen Chemie, die Vertretung des Faches Organische Chemie in seiner vollen Breite in der Lehre sowie die Wahrnehmung von Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung. Eine Mitarbeit an vorhandenen und geplanten Forschungsverbünden wird erwartet.

Voraussetzung für die Berufung ist nach § 51 des Landeshochschulgesetzes Baden-Württemberg ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine herausragende Promotion sowie pädagogische Eignung, die i.d.R. durch Erfahrung in der Lehre nachgewiesen wird. Erfahrungen in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht.

Die Professur ist als Qualifikationsstelle zu verstehen. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in erfolgt ist, sollten Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 51 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg.

Die Tenure-Track-Professur (Besoldungsgruppe W1) ist zunächst auf sechs Jahre befristet und wird nach positiver Tenure-Evaluierung in eine W3-Professur auf Lebenszeit überführt.
Die Evaluationssatzung kann über die Homepage des Dezernats Personal abgerufen werden
(http://www.uni-heidelberg.de/md/zuv/personal/evaluationssatzung.pdf).

Die Universität strebt einen höheren Anteil von Frauen in den Bereichen an, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden besonders um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Entsprechende Bewerbungen mit Lebenslauf, wissenschaftlichem Werdegang, Schriftenverzeichnis, Kopien von Hochschulzeugnissen, Kurzdarstellung der bisherigen Forschungsaktivitäten (max. drei Seiten DIN A4), Liste der bisherigen Lehrveranstaltungen, drei neueren Sonderdrucken sowie einem Forschungsplan werden in elektronischer Form (in einem PDF) und auf Papier bis zum 31. März 2018 erbeten an den Dekan der Fakultät für Chemie und Geowissenschaften, Prof. Dr. J. Pross, Im Neuenheimer Feld 234, D-69120 Heidelberg.
E-Mail: dcg@urz.uni-heidelberg.de

Wir bitten um Verständnis dafür, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Bewerbungsschluss: 31.03.2018