Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) im Labor für Weinmikrobiologie des Studiengangs Internationales Weinmanagement
Hochschule Heilbronn - Hochschule für Technik und Wirtschaft
Projektmanager (m/w) Research Service
Universität Heidelberg
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Projektkoordinator (m/w) für das Precision Oncology Program

Deutsches Krebsforschungszentrum / German Cancer Research Center (DKFZ). Heidelberg, 07.02.2018

Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist die größte bio­medizinische Forschungseinrichtung Deutschlands. Mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.
Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Projektkoordinator/in

für das Precision Oncology Program am NCT Heidelberg

(Kennziffer 345/2017)

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eine Kooperation des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und des Universitätsklinikums Heidelberg. Als Comprehensive Cancer Center und onkologisches Spitzenzentrum der Deutschen Krebshilfe verbindet das NCT interdisziplinäre Patientenversorgung mit exzellenter Krebsforschung unter einem Dach. Am NCT wird "Personalisierte Onkologie" als zentrumsweites Programm verfolgt. Das NCT Präzisionsonkologie-Programm vereint alle Aktivitäten, unter anderem in den Bereichen Genomik, Proteomik, Bildgebung, Radiotherapie, Immunologie und Prävention, mit dem Ziel einer individualisierten Krebsmedizin. Das Programm hat innerhalb und außerhalb der MASTER Studie zum Ziel, entitätenübergreifend auf der Basis von Veränderungen einzelner Tumore individuell angepasste Therapiestrategien zu entwickeln.

Zur Koordination und Weiterentwicklung der MASTER Studie und des interdisziplinären Workflow im Precision Oncology Program suchen wir eine/n wissenschaftliche/n Koordinator/in.

Ihre Aufgaben:
  • Koordination und Ausbau des Precision Oncology Program am NCT in Heidelberg (Strategie, Personalplanung, Datenverwaltung, Gremienarbeit)
  • Koordination der Kooperationen, z. B. im Rahmen des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK)
  • Ausarbeitung von Vorlagen und Konzeptpapieren
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen
  • Selbstständige Bearbeitung von Projekten bzw. Mitarbeit in Projektgruppen
  • Mitgestaltung von wissenschaftlichen Veranstaltungen
Ihr Profil:
  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium, bevorzugt in den Lebenswissenschaften; Promotion erwünscht
  • Berufserfahrungen im wissenschaftlichen und/oder administrativen Projektmanagement von Vorteil
  • Ausgeprägte strukturierte und strategieorientierte Arbeitsweise
  • Zuverlässiger, effizienter und selbstständiger Arbeitsstil
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)
  • Erfahrungen im Umgang mit Datenbanksystemen von Vorteil
  • Souveräne Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freundliches und selbstsicheres Auftreten, kommunikative und offene Persönlichkeit
  • Hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität und Einsatzfreude
  • Organisationsgeschick, schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denkvermögen
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewer­bungen per E-Mail nicht angenommen werden können.