Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Universitätsprofessor (m/w) für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik (Sekundarstufe)

Universität Innsbruck. Innsbruck, 25.04.2018

Kontakt

Universität Innsbruck
Die Universität Innsbruck ist Studien-, Forschungs- und Arbeitsplatz von über 31.000 Menschen. Als eine der großen Arbeitgeberinnen Tirols bietet die Universität Innsbruck ein vielfältiges und spannendes Betätigungsfeld für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Ausbildung und Erfahrung. Sie begrüßt die Diversität ihres Personals und verpflichtet sich dem Grundsatz der Chancengleichheit. Die Universität Innsbruck ist als familienfreundliche Arbeitgeberin zertifiziert und wurde vom Wirtschaftsmagazin "trend." als "Top-Arbeitgeberin 2017" ausgezeichnet.

Universitätsprofessor (m/w) für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik (Sekundarstufe)

? 5.005,10/Monat (14 mal)

Am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung (ILS) der Fakultät für LehrerInnenbildung der Universität Innsbruck sind zwei Stellen einer/eines

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors
für
Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik (Sekundarstufe)

gem. § 99 Abs. 1 UG 2002 in Form von auf zwei Jahre befristeten privatrechtlichen Arbeitsverhältnissen mit der Universität ab 01.10.2018 zu besetzen.


Aufgaben

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber vertritt die bildungswissenschaftliche Lehre und Forschung im Bereich der Schulpädagogik und Allgemeinen Didaktik (Sekundarstufe) am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung. Vor diesem thematischen Hintergrund arbeitet die Professur an der curricularen Weiterentwicklung der bestehenden BA-, MA- und PhD-Lehramtsstudienangebote im Bereich der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen mit und übernimmt bei Bedarf koordinierende bzw. leitende Tätigkeiten.
Neben der Kooperation mit anderen tertiären LehrerInnenbildungseinrichtungen, insbesondere im Verbund West, wirkt die Professur im Bereich der akademischen Selbstverwaltung bei Organisations-, Verwaltungs- und Gremienaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen im Kontext der angebotenen Lehramtsstudien mit.
Publikationen in facheinschlägigen Zeitschriften und Kooperation mit internationalen Forschungspartner/inne/n werden ebenso erwartet wie das Bemühen um die Einwerbung von Drittmitteln.


Anstellungserfordernisse

a) eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige
ausländische Hochschulbildung, wobei ein Lehramtsstudium (Sekundarstufe)
erwünscht, ein facheinschlägiges Doktorat jedoch vorausgesetzt wird;
b) einschlägige Lehrbefugnis (Habilitation) im Bereich Schulpädagogik oder
gleichzuhaltende Eignung;
c) Publikationen in renommierten Verlagen und Fachzeitschriften;
d) Einbindung in die fachspezifische Scientific Community;
e) Erfahrung in der Einwerbung von Forschungsmitteln;
f) ausgeprägte didaktische Fähigkeiten;
g) universitäre Lehrerfahrungen im Bereich der LehrerInnenbildung;
h) Fähigkeit zur Führung von Teams im Bereich Forschung und Lehre;
i) Beherrschung der deutschen Sprache gemäß Niveau C1 nach dem Gemeinsamen
Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.


Bewerbungen müssen bis spätestens

23. Mai 2018

an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Innrain 52f, A-6020 Innsbruck (fss-innrain52f@uibk.ac.at) eingelangt sein.


Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für ArbeitnehmerInnen der Universitäten und ein Mindestentgelt von € 5.005,10/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt und die Ausstattung der Professur sind Gegenstand von Berufungsverhandlungen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten: Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, der Vorträge sowie der sonstigen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte, Beschreibung abgeschlossener, laufender und geplanter Forschungstätigkeiten und die fünf wichtigsten Arbeiten. Die Bewerbungsunterlagen sind jedenfalls digital (CD, E-Mail usw.) beizubringen. Die Papierform ist optional.

Laufende Informationen über den Stand des Verfahrens finden Sie unter: http://www.uibk.ac.at/fakultaeten-servicestelle/standorte/innrain52f/berufungen_habilitationen/berufungen_index_2010.html

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann MÄRK
R e k t o r

E-Mail: dekanat-flb@uibk.ac.at

Bewerbungsschluss: 23.05.2018