Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) für das Lehrgebiet Digitalisierung in Tourismus und Verkehr
Hochschule Worms
Professur Architektur
IUBH School of Business and Management
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W1) mit W2-Tenure für "Energie und Technik"

Technische Universität Kaiserslautern. Kaiserslautern, 02.03.2018

Logo
Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) ist eine technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Forschungsuniversität mit internationaler Sichtbarkeit. In der Grundlagenforschung ist sie insbesondere in sieben Sonderforschungsbereichen und Transregio-SFBs aktiv. Wichtige Themenbereiche der anwendungsorientierten Forschung werden in enger Kooperation mit den zehn Forschungsinstituten am Standort bearbeitet. Die TUK ist eine Campus-Universität mit kurzen Wegen und einem partnerschaftlichen Miteinander.
Im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist an der TUK im Fachbereich Architektur die Tenure-Track-Professur

W1-Professur mit W2-Tenure
für „Energie und Technik“

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.
Die zu berufende Person soll das Lehr- und Forschungsgebiet Energie und Technik im Diplom- bzw. Bachelor- und Masterstudiengang umfassend vertreten. Das Lehrgebiet ist elementarer Bestandteil der Architekturausbildung an der TU Kaiserslautern. Im Modul ,Technik und Ressourcen’ werden den Studierenden die Grundlagen der Energie- und Gebäudetechnologie vermittelt. Die angestrebte ganzheitliche Auseinandersetzung wird durch die enge Zusammenarbeit mit den Entwurfslehrgebieten und mit dem Lehrgebiet ,Tragwerk und Material’ gewährleistet. Darüber hinaus betreut der/die Lehrgebietsinhaber/-in das Fach im Diplom- bzw. Masterstudium entwurfsbegleitend oder in eigenständigen, forschungsorientierten Seminaren.
Die Lehre und Wissenschaft der Technik des Hauses wird sich nicht einseitig auf die technischen Mittel und Möglichkeiten konzentrieren, sondern muss genau so die Voraussetzungen für die Entwicklung ganzheitlicher Strategien und Methoden im Umgang mit Energie und Technik schaffen. Die Wechselbeziehungen zwischen Topos, Typologie und Tektonik hinsichtlich ihrer technischen und energetischen Konsequenzen darstellen und vermitteln zu können, setzt gleichzeitig vertiefte Fachkenntnisse der aktuellen Baupraxis sowie das ganzheitliche Verständnis für die Methoden des architektonischen Entwerfens voraus.
Voraussetzung zur Einstellung ist eine überdurchschnittliche Promotion oder gleichwertige, wissenschaftliche oder künstlerische Leistungen. Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber soll in der Lage sein, in ihrem oder seinem Themengebiet eigenständig Forschungsprojekte zu beantragen und zu bearbeiten sowie im Rahmen der Betreuung von Diplom- bzw. Masterarbeiten und Dissertationen die Einheit von Forschung und Lehre in der universitären Ausbildung zu dokumentieren. Neben der wissenschaftlichen Qualifikation werden didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen in der Lehre vorausgesetzt.
Die Stelle beinhaltet eine kompetitive Ausstattung mit Sach- sowie Personalmitteln. Sie wird zunächst als W1-Stelle im Beamtenverhältnis auf Zeit für drei Jahre besetzt und nach positiver Zwischenevaluation um weitere drei Jahre verlängert. Bis zum Abschluss der sechs Jahre wird eine Tenure-Evaluation durchgeführt. Nach erfolgreichem Abschluss dieser und, sofern die allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Ernennung unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit in der Besoldungsgruppe W2. Die Verfahren werden in der Satzung über die Qualitätssicherung bei Berufungen der TUK geregelt.
Das Land Rheinland-Pfalz und die TUK vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Universität erwartet wird.
Neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gelten die in § 54 des Hochschulgesetzes Rheinland-Pfalz geregelten Einstellungsvoraussetzungen. Der Text ist auf der Homepage der TUK hinterlegt (http://www.uni-kl.de/universitaet/verwaltung/ha-1/ha1-rechtsvorschrift/).
Die Ausschreibung richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in einer entsprechenden Karrierephase. Die TUK strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Akademikerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte der Bewerbung Nachweis beifügen). Die TUK ist eine familienfreundliche Universität, sie schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und ermöglicht Chancengleichheit für alle. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungen sind mit Lebenslauf, Arbeitsproben, Schriften- und Werkverzeichnis sowie Nachweisen über die bisherigen Leistungen in der Lehre, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs, bisherige Forschungstätigkeiten, künftige Forschungsabsichten und Angaben zu den Gehaltsvorstellungen bis zum 20.04.2018 zu richten an:
Technische Universität Kaiserslautern
Dekan des Fachbereichs Architektur
Postfach 30 49
67653 Kaiserslautern

Bewerbungsschluss: 20.04.2018