Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Junior-Forschungsgruppe Förderprogramm "Stadt der Zukunft": Gesunde, nachhaltige Metropolen

Fritz und Hildegard Berg-Stift c/o Deutsches Stiftungszentrum. keine Angabe, 30.05.2018

FRITZ UND HILDEGARD BERG-STIFTUNG IM STIFTERVERBAND

FÖRDERPROGRAMM „STADT DER ZUKUNFT“: GESUNDE, NACHHALTIGE METROPOLEN

JUNIOR-FORSCHUNGSGRUPPE

ZIEL: Verknüpfung der beiden Leitkonzepte der nachhaltigen Gesundheitsförderung und der nachhaltigen Entwicklung am Beispiel urbaner Räume und Regionen.

WEG: Anregung des interdisziplinären Dialogs zwischen Gesundheitswissenschaften, Ökologie, Raumplanung und Ökonomie im Sinne einer neuen Wissenschaftskultur.

FÖRDERUNG: Junior-Forschungsgruppen, die in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft herausragende Strategien und Konzepte für die nachhaltige Entwicklung urbaner Räume und Regionen entwickeln. Es wird eine Junior-Forschungsgruppe gefördert und für einen Zeitraum von drei Jahren mit bis zu 400.000 Euro ausgestattet. Die Mittel werden für die Finanzierung von Postdoktoranden/innen und Doktoranden/innen sowie Reise- und Sachmittel zur Verfügung gestellt. Die Junior-Forschungsgruppe muss an einem ausgewiesenen Universitätsinstitut eingerichtet werden.

SCHWERPUNKT 2018: STADT, GESUNDHEIT & NATUR
In ihrem Schwerpunkt 2018 will die Stiftungsinitiative die Integration ökologischer und biologischer Forschungsansätze in Theorie und Praxis der Gesundheitswissenschaften unterstützen. Es werden insbesondere Vorhaben gefördert, die an den relevanten disziplinären Schnittstellen forschen und die Einflüsse von Umweltressourcen auf die physische, psychische und soziale Gesundheit untersuchen. Exemplarische Forschungsfelder sind:
  • Gesundheit und Biodiversität: Salutogene und pathogene Faktoren
  • Gesundheit und Stadtnatur: Urbane Grün- und Blauräume
  • Gesundheit und Klimawandel: Vulnerabilität und Resilienz
ANTRAGSVERFAHREN: Die ausführliche Ausschreibung sowie das Merkblatt für die Antragstellung fordern Sie bitte an unter: doris.zirkler@stifterverband.de

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 31. Juli 2018 an:

Fritz und Hildegard Berg-Stiftung
c/o Deutsches Stiftungszentrum GmbH

z.Hd. Doris Zirkler . Barkhovenallee 1 . 45239 Essen
T 0201 8401-161 . doris.zirkler@stifterverband.de

Programmbeirat
Prof. Dr. Rainer Fehr, Universität Bielefeld . Prof. Dr. Claudia Hornberg, Universität Bielefeld . Prof. Dr. Jörg Knieling, HafenCity Universität Hamburg . Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Wuppertal Institut . Prof. Dr. Stefan Zerbe, Freie Universität Bozen

Bewerbungsschluss: 31.07.2018