Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur für das Fachgebiet "Diätetik, Ernährungskommunikation und Gesundheitswissenschaften"

Hochschule Neubrandenburg. Neubrandenburg, 24.05.2018

header
An der Hochschule Neubrandenburg – University of Applied Sciences – ist im Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften, Studiengang Diätetik für Diätassistenten eine
eua_logo

Professur

für das Fachgebiet „Diätetik,
Ernährungskommunikation und
Gesundheitswissenschaften“

BesGr. W2 BBesO zzgl. Leistungszulagen
Kennziffer: 133008/2018
zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.
Die Bewerberin/Der Bewerber soll auf folgenden Gebieten lehren und forschen:
  • Theorie und Praxis ernährungsbezogener kommunikativer Interventionsformen in verschie­denen Settings (Ernährungsberatung, -aufklärung, -information und Anleitung)
  • allgemeine und ernährungsbezogene Aspekte der Gesundheitswissenschaft
  • medizinische und ernährungswissenschaftliche Grundlagen der Diätetik und Ernährung
  • Auswirkungen geschlechts- und kulturspezifischer Unterschiede auf das Ernährungsverhalten, die Ernährungsversorgung und die Ernährungskommunikation
  • Public Health Nutrition und Community Dietetics
  • gesundheitssystemische und gesundheitsökonomische Aspekte von Ernährung
  • Ernährungs- und Gesundheitswirtschaft
  • wissenschaftsbasierende Herangehensweise
Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber werden Lehr- und Forschungstätigkeit im Bachelor­studiengang Diätetik erwartet. Beim Studiengang "Bachelor of Science in Diätetik" handelt es sich um einen Studiengang, der auf die Ausbildung und staatliche Anerkennung zur Diätassistentin/zum Diätassistenten aufbaut. Durch dieses Studienkonzept ist die Anschlussfähigkeit an europäische und internationale Entwicklungen und Forschungsaktivtäten im Bereich der Diätetik im Allgemeinen und der Diät- und Ernährungstherapie sowie Ernährungsprävention im Speziellen möglich und soll durch entsprechende Expertise am Standort Neubrandenburg etabliert werden. Daher wird auch die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abzuhalten, sowie die Betreuung von Studierenden in den Praxisphasen sowie von Abschluss­arbeiten erwartet. Der aktiven Mitgestaltung bei der Weiterentwicklung des B.Sc.-Studienganges Diätetik für Diätassistentinnen/Diätassistenten wird ein hoher Stellenwert beigemessen.
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium in Gesundheitswissenschaften, Ernährungswissenschaft, Oecotrophologie oder Diätetik sowie idealerweise die staatliche Anerkennung zur Diätassistentin/zum Diätassistenten gemäß EU-Richtlinie 2005/36/EG. Darüber hinaus sind einschlägige Erfahrungen im Bereich der Ernährungskommunikation, Gesundheitswissenschaft und/oder Diätetik erforderlich. Wünschenswert sind weiterhin Erfahrungen in der Ausbildung/Studium zur Diätassistentin/zum Diätassistenten.
Die ideale Besetzung der Stelle berücksichtigt den starken anwendungsorientierten Ansatz des Fachbereichs in Forschung und Lehre, der sich u. a. in einer guten nationalen und internationalen Vernetzung zu relevanten Einrichtungen und Fachgesellschaften manifestiert. Die Bereitschaft zur Pflege und zum weiteren Ausbau dieses Netzwerkes ist von herausragender Bedeutung für eine erfolgreiche Ausgestaltung der Stelle und für die strategische Weiterentwicklung des Studienganges Diätetik in der Wissenschafts- und Hochschullandschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
Darüber hinaus wird eine aktive Mitarbeit in den Gremien der Hochschule und des Fachbereichs erwartet. Vorhandene Erfahrungen in der akademischen Gremienarbeit sind für die Besetzung der Stelle von Vorteil, aber nicht ausschlaggebend.
Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 58 des Landeshochschulgesetzes Mecklenburg-Vorpommern. Dies beinhaltet u. a. den Nachweis besonderer Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen. Einstellungsvoraussetzung für Professo­rinnen und Professoren ist gemäß § 58 Abs. 1 Nr. 3 neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird.
Zudem wird der Nachweis einschlägiger Publikationen erwartet.
Die Professorin/Der Professor wird, soweit sie/er in das Beamtenverhältnis berufen wird, nach Maßgabe des Landesbeamtengesetzes zur Beamtin/zum Beamten auf Zeit oder auf Lebenszeit ernannt (§ 61 Abs. 1 LHG M-V).
Die Hochschule Neubrandenburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils im Wissenschaftsbereich an und fordert deshalb insbesondere Frauen zur Bewerbung auf.
Zur Feststellung der pädagogischen Eignung ist eine Probezeit von zwei Jahren vorgesehen.
Gemäß § 7 Abs. 2 des Gleichstellungsgesetzes M-V (GIG M-V) kann der Arbeitsplatz in Teilzeit besetzt werden, soweit zwingende dienstliche Gründe nicht entgegenstehen.
Die Hochschule Neubrandenburg ist seit 2015 Mitglied im Best Practice-Club und hat die Charta "Familie in der Hochschule" unterzeichnet. Gleichzeitig hat sie sich verpflichtet, anspruchsvolle Standards der Familienorientierung für eine bessere Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Wissenschaft mit Familienaufgaben zu verfolgen und umzusetzen.
Chancengleichheit ist Bestandteil der Personalpolitik der Hochschule Neubrandenburg. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sowie Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte bzw. Migrationshintergrund sind daher ausdrücklich erwünscht.
Nähere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. Rainer Langosch, Anfrage per E-Mail unter: langosch@hs-nb.de.
Informationen über die Hochschule Neubrandenburg – University of Applied Sciences – sowie diese Stellenausschreibung finden Sie im Internet unter: www.hs-nb.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie diese bitte ausschließlich per E-Mail mit tabellarischem Lebenslauf, beruflichem Werdegang, Zeugniskopien, Veröffentlichungsliste, Angabe der Lehrerfahrung unter Angabe der o. g. Kennziffer bis zum 22.06.2018 an bewerbung.personal@hs-nb.de (bitte verwenden Sie nur eine Datei im PDF-Format).
Bewerbungskosten werden im Land Mecklenburg-Vorpommern nicht erstattet.

Bewerbungsschluss: 22.06.2018