Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) für Baukonstruktion und Entwerfen
Hochschule München (HM)
Professur (W2) Baustoffkunde
Hochschule Rosenheim
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) Lehrgebiet: Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen

Hochschule Rosenheim. Rosenheim, 29.01.2018

logo
Als wichtigste Bildungseinrichtung Südostbayerns verbindet die Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Rosenheim ein regionales Profil mit internationalem Renommee. Enge Kontakte zu zahlreichen Unternehmen in einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Deutschlands ermöglichen ein praxisorientiertes Studium. Die rund 5.800 Studierenden erwerben in zukunftsorientierten Studiengängen Kompetenzen für die spätere Karriere. Eine familiäre Atmosphäre, persönliche Betreuung, innovative Didaktik und der intensive Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden schaffen optimale Studienbedingungen.

An der Hochschule Rosenheim besetzen wir in der Fakultät Innenarchitektur ab dem Wintersemester 2018/2019 eine

Professur (BesGr W2)
Lehrgebiet: Energieeffizientes und nachhaltiges
Bauen

Kennziffer 2017-78-PROF-INN

Unsere Erwartungen:

  • Sie vermitteln theoretische Grundlagen, methodische Kenntnisse und fachspezifisches praktisches Wissen auf dem Gebiet des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens in den baunahen Studiengängen, insbesondere in Innenarchitektur und Architektur (in Planung)
  • Sie lehren im Bachelor- und Masterbereich die Grundlagen der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) und der baulich-konstruktiven sowie rechtlichen Anforderungen an energieeffiziente und nachhaltige Gebäude
  • Sie vertreten einen integralen Planungsansatz und zeigen dies in fächer- und fakultätsübergreifenden Kooperationen
  • als Bewerberin oder Bewerber aus den Bereichen Innenarchitektur, Architektur, Bauingenieurwesen und angrenzenden Fachgebieten verfügen Sie über einen interdisziplinären Hintergrund und weisen herausragende realisierte Arbeiten und Lehrerfahrung vor
  • internationale Projekterfahrung, Erfahrung in der Beschaffung von Drittmitteln und der Durchführung von Forschungsprojekten, Engagement in Fachverbänden oder vergleichbaren Einrichtungen sind wünschenswert
  • Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschulpersonalgesetzes. Hierzu gehört auch die aktive Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Lehrgebietes und in der Selbstverwaltung der Fakultät sowie Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung sowie in der Weiterbildung
  • die Bereitschaft, auch englischsprachige Vorlesungen durchzuführen, ist obligatorisch

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in den Studienrichtungen Innenarchitektur / Architektur / Bauingenieurwesen oder verwandter Studiengänge im Bereich Hochbau
  • die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion, ausnahmsweise durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotionsadäquate Leistungen) zu belegen
  • didaktische und pädagogische Eignung
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschulabschluss (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs); der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen auch dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens 5 Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde
In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Hochschule Rosenheim tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Da wir den Anteil von Frauen in der Wissenschaft erhöhen wollen, freuen wir uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Damit wir Ihre Bewerbung effizient und zeitnah bearbeiten können, bewerben Sie sich bitte ausschließlich online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 26.2.2018).

Hinweise zu den nötigen Unterlagen finden Sie auch auf unserer Homepage unter
http://www.fh-rosenheim.de/die-hochschule/karriere/

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Claudia Bösl, Tel. 08031 805-2159,
E-Mail: claudia.boesl@fh-rosenheim.de

www.fh-rosenheim.de

Bewerbungsschluss: 26.02.2018