Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur (W2) "Embedded Software"
FH Aachen
Professur (W3) für Algorithmik
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für Informatik, insbesondere Robotik, Autonome Systeme und deren Sicherheit

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Sankt Augustin, 13.03.2018

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) ist eine dynamische, international geprägte und forschungsstarke Hochschule. Mitten im lebenswerten Rheinland studieren 9.000 junge Menschen aus rund 100 Nationen in 33 teils englischsprachigen Studiengängen.

Am Fachbereich Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Campus Sankt Augustin) und im Rahmen des Bonn-Aachen International Center for Information Technology (b-it) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur für Informatik, insbesondere
Robotik, Autonome Systeme und deren
Sicherheit (W2)

unbefristet zu besetzen.

Der Fachbereich Informatik bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in Informatik und Wirtschaftsinformatik sowie einen internationalen Master-Studiengang Autonomous Systems an. Begleitet werden diese Studiengänge durch eine rege Drittmittel-, Forschungs- und Entwicklungstätigkeit, unter anderem in den Bereichen Autonome Systeme, Robotik und deren Sicherheit. Angesiedelt in einer innovativen, dynamischen Wissenschafts- und Technologieregion bietet der Fachbereich über diese Professur hervorragende Möglichkeiten zur Einbringung der individuellen Arbeit in die Lehr- und Forschungsaktivitäten der Hochschule.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen verfügt, insbesondere in einem oder mehreren der Teilgebiete sichere Mensch-Roboter Interaktion, Collaborative Robotics, Assisted Living, Robust Autonomy oder IT- oder Betriebssicherheit von Robotern. Diese Themen sollen anwendungsnah in Lehre, Forschung und Entwicklung vertreten werden. Wir erwarten entsprechende Forschungsaktivitäten und gute internationale Vernetzung in den Themengebieten der Ausschreibung; nachgewiesen z. B. durch Beteili­gung an nationalen oder internationalen Projekten oder fachliche Tätigkeiten oder Koopera­tionen im In- oder Ausland sowie durch Vorträge auf internationalen Konferenzen oder Publikationen in ausgewiesenen Fachzeitschriften.

Die Persönlichkeit soll folgende Aufgaben übernehmen:
  • Durchführung von grundlegenden und weitergehenden Lehrveranstaltungen in englischer und deutscher Sprache in Bachelor- und Masterstudiengängen der Informatik, insbesondere von Masterlehrveranstaltungen in dem Feld der Robotik, der Autonomen Systeme und deren Sicherheit
  • Mitwirkung beim Aufbau und der Weiterentwicklung von Studienangeboten und innovativen Lehrformen, vornehmlich im Bereich der Robotik und der Autonomen Systeme
  • Durchführung von Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung sowie Einwer­bung entsprechender Drittmittel
  • Unterstützung der internationalen und interdisziplinären Zusammenarbeit mit Unterneh­men / Organisationen und anderen Fachbereichen, Hochschulen und wissenschaftlichen Institutionen
  • aktive Mitarbeit sowie Übernahme von Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung
Es bestehen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 36 Hochschulgesetz NRW.

Weiterhin ist für die Professur wünschenswert:
  • Lehrerfahrungen an Hochschulen oder vergleichbaren Einrichtungen, insbesondere Erfahrung bei der Betreuung von Bachelor- und Masterstudierenden
  • Erfahrung im Management internationaler Forschungsprojekte
  • Erfahrung in der Akquisition, Initiierung und Durchführung von Forschungs- und Ent­wick­lungs- bzw. Drittmittelprojekten
  • Bereitschaft, sich engagiert an der Weiterentwicklung der Hochschule und der Fach­be­reiche zu beteiligen
Einschlägige industrielle Praxiserfahrung in den Themengebieten der Ausschreibung wird für die Bewerbung vorausgesetzt. Die zu besetzende Stelle gehört zur Gruppe W2 BBesO W. Als weitere Gehaltsbestandteile können Berufungsleistungsbezüge sowie besondere Leistungsbezüge gezahlt werden. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die H-BRS tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht und werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei Fragen steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte der H-BRS unter der Telefonnummer +49 2241 865 268 oder E-Mail gleichstellungsbeauftragte@h-brs.de gern zur Verfügung.

Auskünfte über die zu besetzende Professur erteilt der Dekan, Herr Prof. Dr. Heiden, unter der Telefonnummer 02241/865-200.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.04.2018 über unser Online-Formular zu.
www.h-brs.de
Bild

Bewerbungsschluss: 03.04.2018