Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Kultur- und Sozialwissenschaften, im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs GRK 1769 "Locating Media"

Universität Siegen. Siegen, 06.02.2018

logo
Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.
An der Universität Siegen sind im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs GRK 1769 "Locating Media" ab dem 1. Oktober 2018 vier Stellen im Bereich Kultur- und Sozialwissenschaften (Medienforschung) für

wissenschaftliche Mitarbeiterinnen oder
wissenschaftliche Mitarbeiter

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

in Teilzeit (65 %-Stellen) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Beschäftigungsdauer richtet sich nach den Vorschriften des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Locating Media
Das Graduiertenkolleg "Locating Media" wurde 2012 eingerichtet und beschäftigte sich mit der Erforschung von historischen und gegenwärtigen Medienpraktiken ‚in motion‘ und ‚in situ‘. Ziel war die methodische Neuausrichtung der interdisziplinären Medienforschung durch orts- und situationsbezogene Analysen sowie die Entwicklung neuer Methoden für die Analyse und Gestaltung mobiler Digitalmedien. In der zweiten Förderphase werden die in Siegen erfolgreich erprobten praxeologischen, philologischen, historiographischen und ethnographischen Methoden um digitale und mobile Methoden erweitert, um die gesteigerte Mobilität und immer stärker verteilte Räumlichkeit von Medien- und Datenprozessen zu untersuchen.
Das DFG-Graduiertenkolleg bietet Kollegiatinnen/Kollegiaten ein internationales Umfeld für kreative und interdisziplinäre Medienforschung mit einem intensiven Betreuungs- und Veranstaltungsprogramm, Methodentraining sowie der Möglichkeit zu Feldforschungs- und Auslandsaufenthalten. Das Forschungsprogramm soll in enger Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern und Unterstützern wie dem Digital Ethnography Research Centre in Melbourne (RMIT), der Digital Methods Initiative (University of Amsterdam), dem Centre for Interdisciplinary Methodologies (Warwick University), Centre for Science Studies und dem Mobilities Lab der Lancaster University sowie weiteren realisiert werden.
Nähere Informationen zum Profil finden sich unter: www.locatingmedia.uni-siegen.de
Ihre Aufgaben
Erwartet werden:
  • Eigenständige Konzeption und Durchführung eines Forschungsvorhabens im Themenbereich des Kollegs.
  • Durchgängige Teilnahme am Veranstaltungsprogramm des Kollegs (Theorie- und Methodenseminare, Kolloquien, Ringvorlesung, Workshops, internationale Tagungen, Summer Schools).
  • Regelmäßige Präsentation von Zwischenergebnissen der Promotion innerhalb des Kollegs (Forschungskolloquium, Ringvorlesung) sowie auf einschlägigen Fachtagungen.
Es handelt sich um Stellen zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion), für die die Siegener Medienforschung mitsamt des Sonderforschungsbereichs 1187 "Medien der Kooperation" ein optimales Umfeld bietet. Hierzu wird im Rahmen der Dienstaufgaben Gelegenheit gegeben. Es besteht keine Lehrverpflichtung.
Ihr Profil
  • Einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Sozio- oder Wirtschaftsinformatik, Human-Computer-Interaction oder Informationssysteme (Master, Magister, Diplom oder Lehramt/Staatsexamen Sek. II).
  • Überdurchschnittliche wissenschaftliche Leistungen.
  • Eigenes Forschungsvorhaben in einem der oben genannten Bereiche (5- bis max. 10-seitige Skizze des Dissertationsprojekts inklusive Arbeitsplan).
  • Interesse an Methoden der Medienforschung sowie Affinität zu interdisziplinären Arbeitsweisen.
  • Bereitschaft sich am internationalen Veranstaltungsprogramm des Kollegs zu beteiligen.
  • Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.
Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.
Auskunft erteilt Herr Dr. Pablo Abend (Tel.: +49 271/740-2080)
E-Mail: abend@locatingmedia.uni-siegen.de
Homepage: www.uni-siegen.de/locatingmedia
Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, ein Gutachten einer Hochschullehrerin oder eines Hochschullehrers zum geplanten Forschungsvorhaben sowie eine max. 10-seitige Projektskizze inklusive Arbeitsplan) richten Sie bitte bis zum 15.04.2018 unter Angabe der Ausschreibungskennziffer 2018/I/Locating Media/WM/20 an Herrn Dr. Pablo Abend, Universität Siegen, DFG-Graduiertenkolleg "Locating Media", Herrengarten 3, 57072 Siegen.
Informationen über die Universität Siegen finden Sie auf unserer Homepage www.uni-siegen.de.

Bewerbungsschluss: 15.04.2018