Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Leiter (m/w) des RNA-Analysezentrums (RNA-seq)

Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) / Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI). Würzburg, 03.05.2018

Stellenausschreibung Nr. 27/2018

Das Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) in Würzburg wurde im Mai 2017 als gemeinsame Einrichtung der Julius-Maximilians-Universität (JMU) und des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) gegründet. Angesiedelt auf dem Campus des Würzburger Uniklinikums, widmet sich das HIRI als weltweit erstes Institut seiner Art der Grundlagenforschung zur Rolle von Ribonukleinsäuren (RNAs) in Infektionsprozessen. Auf Basis dieser Erkenntnisse sollen in einem integrativen Forschungsansatz neue Therapieansätze etabliert und diese durch Entwicklung pharmazeutischer Applikationsformen klinisch anwendbar gemacht werden.

www.helmholtz-hiri.de

Das HIRI sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Leiterin/Leiter des RNA-Analysezentrums (RNA-seq).

Neueste Erkenntnisse über RNA-regulierte Mechanismen beruhen auf bahnbrechenden technologischen Fortschritten bei der Analyse und Manipulation von RNA-Molekülen durch Next generation sequencing. Um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern den Zugang zu hochmodernen RNA-Technologien zu ermöglichen, soll am HIRI ein RNA-Analysezentrum eingerichtet werden. Diese Plattform soll neben hochmodernen Technologien das technisch-wissenschaftliche Knowhow für die Durchführung komplexer Experimente zur Verfügung stellen und sich dabei als Serviceeinheit für die Forschung verstehen.

Aufgabenbereich
  • Verantwortliche Führung und strategische Entwicklung des RNA-Analysezentrums
  • Auf- und Ausbau der geplanten Infrastruktur des RNA-Analysezentrums
  • Selbständiges Etablieren und Weiterentwickeln von Technologien und Methoden zur RNA-Analyse bspw. RNA Expressionsanalyse auf Einzelzellebene (single-cell RNA-seq) und Hochdurchsatzsequenzierung, um diese als State-of-the-Art-Service anbieten zu können
  • Fachkompetente Beratung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hinsichtlich Versuchsaufbau und Datenanalyse
  • Experimentelle und bioinformatische Unterstützung der Forschenden bei Design, Durchführung und Auswertung von RNA-basierten Analysen sowie bei der Weiterentwicklung von Versuchsprotokollen
  • Qualitätskontrolle der Service-Leistungen
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Naturwissenschaften oder Medizin und Promotion mit molekularbiologischem Schwerpunkt
  • Sehr gute Kenntnisse der RNA-Biologie, der molekularen Zellbiologie und Genetik
  • Gute Kenntnisse molekularer- und zellbiologischer Methoden insbesondere im Hinblick auf RNA-Analytik (z.B. RNA-Isolierung, Herstellung von cDNA-Bibliotheken)
  • Erfahrung mit innovativen RNA-basierten Technologien wie Hochdurchsatzsequenzierung (Deep Sequencing) und Einzelzellanalytik
  • Erfahrung bei der Etablierung und Optimierung neuer Methoden, Technologien und Analyseverfahren
  • Idealerweise Kenntnisse der RNA-Bioinformatik und Datenvisualisierung
  • Serviceorientierung, professionelle Neugier und Eigeninitiative
  • Zuverlässig in der Zusammenarbeit, klar in der Kommunikation und strukturiert in der Umsetzung
  • Erfahrung im Projektmanagement und erste Führungserfahrung wünschenswert
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse (jeweils mindestens B2-Niveau)
Die Einstellung erfolgt am HIRI/HZI. Arbeitsort ist Würzburg.

Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug.

Das HIRI fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Einstellungstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, initial befristet für 2 Jahre mit der Option auf Verstetigung

Arbeitsort: Würzburg

Vergütung: E15

Wochenarbeitszeit: TVöD Bund, 39 Stunden, auf Wunsch auch vollzeitnahes Modell mit mindestens 32 Wochenstunden möglich

Probezeit: 6 Monate

Veröffentlicht 18.04.2018

Bewerbungsschluss: 27.05.2018

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Jörg Vogel (joerg.vogel@helmholtz-hiri.de; +49 931 31 80430).

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen ein Anschreiben, einen Lebenslauf (ohne Bild), Zeugnisse, Arbeitszeugnisse und Zertifikate bei.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 27/2018 an das

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH
Personalabteilung
Inhoffenstraße 7
38124 Braunschweig

oder per E-Mail an: JobsHZI@helmholtz-hzi.de.

Bewerbungsschluss: 27.05.2018