Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur für Rechtsgeschichte (Tenure Track)

Universität Zürich. Zürich (Schweiz), 22.02.2018

logo

Rechtswissenschaftliche Fakultät
An der Universität Zürich ist eine

Professur für Rechtsgeschichte
(Nachfolge Professor Dr. iur. Marcel Senn)

auf den Beginn des Herbstsemesters 2019 (1. August 2019) zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Fach «Rechtsgeschichte» in seiner ganzen Breite vertreten. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem herausragenden Qualifikationsnachweis im Fach «Rechtsgeschichte», der durch eine Promotion mit überdurchschnittlichem Ergebnis sowie eine Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung erbracht wird. Idealerweise liegt dabei der Schwerpunkt im Bereich der frühneuzeitlichen und/oder modernen europäischen Rechtsgeschichte. Profilbildungen in der schweizerischen, vergleichenden oder globalen Rechtsgeschichte sind möglich. Ein Ausweis in einem dogmatischen Fach ist wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Bei Bewerberinnen und Bewerbern ohne Erfahrung im schweizerischen Recht wird die Bereitschaft zur Einarbeitung vorausgesetzt.

Die Professur soll je nach Qualifikation der künftigen Stelleninhaberin/des künftigen Stelleninhabers als ordentliche oder ausserordentliche Professur besetzt werden. Es ist aber auch eine Ernennung zur Assistenzprofessorin/zum Assistenzprofessor mit tenure track möglich, wenn eine Habilitation zwar in Vorbereitung, aber noch nicht abgeschlossen ist. Ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert sind daher auch einschlägig qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit einem entsprechenden Habilitationsprojekt.

Die Universität Zürich strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert sind auch einschlägig qualifizierte Persönlichkeiten, die nicht deutscher Muttersprache sind, sofern sie zur Einarbeitung in die deutsche Sprache bereit sind.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Schriften- und Vortragsverzeichnis und Lehrportfolio) per Post bis zum 14. März 2018 an die Universität Zürich, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Dekanat, Rämistrasse 74/2, CH-8001 Zürich. Die Einreichung von Schriften in Druckform wird gegebenenfalls gesondert gebeten.

Für Rückfragen und weitere Auskünfte steht Prof. Dr. Andreas Thier zur Verfügung (andreas.thier@uzh.ch).

Nähere Angaben zum Anforderungsprofil finden sich unter
http://www.ius.uzh.ch/de/faculty/news/jobs.html

Bewerbungsschluss: 14.03.2018