Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Professur - Soziale Arbeit
IUBH Internationale Hochschule
Professur - Pädagogik
IUBH Internationale Hochschule
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) "Soziale Arbeit" mit dem Schwerpunkt "Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit"

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen. Aachen, 22.03.2018

Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW) mit den Abteilungen in Aachen, Köln, Münster und Paderborn ist bundesweit die größte staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie bereitet auf der Grundlage des christlichen Menschen- und Weltbilds durch praxisbezogene wissenschaftliche Lehre auf Berufe des Sozialwesens, des Gesundheitswesens und des kirchlichen Dienstes vor. In diesem Zusammenhang nimmt sie auch Forschungs- und Entwicklungsaufgaben wahr.

An der Abteilung Aachen sind im Fachbereich Sozialwesen

zwei Professuren

(Bes. Gr. W2) für die Bachelor- und Masterstudiengänge „Soziale Arbeit“ mit dem Schwerpunkt „Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit“ zu besetzen.

Bewerber/innen sollen in Lehre und Forschung die Fachwissenschaft Soziale Arbeit vertreten. Ein Studienabschluss der Sozialen Arbeit (Sozialarbeit oder Sozialpädagogik) sowie darauf bezogene Berufserfahrungen außerhalb des Hochschulbereiches werden erwartet. Die vorgesehenen Lehrtätigkeiten beziehen sich auf den Inhaltsbereich II des Bachelorstudiengangs und die entsprechenden Module des Masterstudiengangs "Soziale Arbeit":
  • Theorien (sozialarbeitswissenschaftliche und sozialpädagogische)
  • Konzepte und Methoden der Sozialen Arbeit
  • Historische Entwicklungen und Perspektiven der Profession
  • Kommunikation, professionelle Beziehungs- und Prozessgestaltung
Wünschenswert sind methodische Zusatzqualifikationen (z.B. systemische Familientherapie) sowie praxis- und forschungsbezogene Kompetenzen in einem der beiden Schwerpunktbereiche Disability Studies oder Digitalisierung.

Weiterhin wird bei dieser Stelle erwartet:
Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Kollegialorganen, Forschungserfahrung und die Beteiligung an angewandter Forschung und Entwicklung, die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit, das Engagement in Gremien der Selbstverwaltung der Hochschule.

Einstellungsvoraussetzungen für diese Stelle sind:
Die Bewerber/innen müssen die Voraussetzungen des § 36 Hochschulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (HG) erfüllen (abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium, qualifizierte Promotion, pädagogische Eignung, mindestens 5-jährige berufspraktische hauptberufliche Tätigkeit nach Studienabschluss, davon mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereiches).

Die Bewerber/innen sollten der Katholischen Kirche angehören, sich mit den Zielen der Katholischen Kirche und der Hochschule identifizieren und ihre Verantwortung als Christen wahrnehmen.
Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung den Vorrang.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, lückenlosem Nachweis der Schul- und Hochschulausbildung, Nachweis der bisherigen beruflichen und nebenberuflichen Tätigkeit und ggf. Schriftennachweis bis zum 26.04.2018 an die

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen,
Der Rektor - Personalsache - Wörthstraße 10, 50668 Köln
Auskunft erteilt Herr Weiler unter Telefon 0221/7757-609


Die der Bewerbung beizufügenden Personalbögen finden Sie unter dem Link:
www.KatHO-NRW.de/personalboegen/

www.katho-nrw.de

Bewerbungsschluss: 26.04.2018