Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt
Professur (W2) "Elektrotechnik und integrierte Antriebe"

Hochschule Aalen für Technik und Wirtschaft. Aalen, 05.06.2018

logo logo
Die Hochschule Aalen ist die forschungsstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Regional, national und international ist die Hochschule Aalen seit über 50 Jahren ein verlässlicher Partner – für die Studierenden, die Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen und Professoren / Professorinnen, für die Kommunen, die Wirtschaft und mehr als 100 Kooperations­partner weltweit.
logo
An der Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Studien­gang Maschinenbau in der Fakul­tät Maschinenbau und Werkstoff­technik eine

W2 Professur „Elektrotechnik und
integrierte Antriebe“

zu besetzen.

Sie sollten langjährige Berufs­erfahrung auf den Tätig­keits­feldern elektrische Maschinen, Leistungs­elektronik, Sensoren und Aktoren haben. Idealer­weise können Sie auf Applikations­wissen der Regelungs­technik und der Informatik zurück­greifen, um an Antriebs­einheiten sowie Systemen zu forschen.

Die Vorlesungen im Grundstudium umfassen die Physik, Elektrotechnik und elektrische Maschinen im Haupt­studium. Für die Forschung und eine Spezial­vor­lesung bieten sich integrierte Antriebe und deren Erprobung an.

Als Einstellungs­voraus­setzungen bringen Sie mit (vgl. u. a. § 47 Landes­hoch­schul­gesetz):
  • Hochschulstudium der Elektrotechnik, des Maschinenbaus, der Mechatronik oder der Physik mit ein­schlägiger Pro­mo­tion
  • Besondere Leistungen bei der Anwendung und Umsetzung von wissen­schaft­lichen Erkennt­nissen auf dem Gebiet der Elektrotechnik
  • Mindestens fünfjährige Berufs­praxis (davon mindestens 3 Jahre außerhalb des Hoch­schul­bereichs)
  • Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft, eine Vorlesung in englischer Sprache anzu­bieten
  • Pädagogische und didaktische Eignung
  • Bereitschaft zum Technologie­transfer in die regionale Indus­trie
  • Aufbau eines passenden Forschungsschwerpunktes
Soweit die beamtenrechtlichen Voraus­setzungen erfüllt sind, erfolgt die Einstellung bei der ersten Berufung in ein Professoren­amt zunächst in ein Beamten­verhältnis auf Probe. Der Abschluss eines befristeten Dienstvertrages im Angestellten­verhältnis ist möglich. Bei nachge­wiesener Eignung erfolgt anschließend die Über­nahme in das Beamten­verhältnis auf Lebens­zeit.

Die Hochschule Aalen strebt eine Erhöhung des Frauen­anteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrück­lich auf, sich zu bewerben. Weitere Infor­mationen zur Gleich­stellung erhalten Sie bei Frau Prof. Dr. Limberger.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Weitere Informationen finden sie unter www.hs-aalen.de/sbv.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Markus Kley gerne zur Verfügung.

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussage­fähigen Unterlagen bis zum 29.07.2018 über unser Online-Bewerbungsportal unter:
www.hs-aalen.de/stellen

Bewerbungsschluss: 29.07.2018