Stellenmarkt Ein Angebot aus dem Karriere-Netzwerk von Jobbörse der ZEIT - Alle aktuellen Jobs im ZEIT Stellenmarkt

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv
Ähnliche aktuelle Stellenangebote
Juniorprofessur (W1) für Biometrie (Tenure Track)
Universitätsmedizin Greifswald
Professur (W1 mit TenureTrack auf W2) für Funktionelle Proteomanalyse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Mehr Jobs anzeigen
Passende Stellenangebote per Email

Erfahren Sie es als Erster, wenn
neue Stellenangebote online sind
‐ mit dem ZEIT Stellenmarkt
Job-Newsletter Service.

Passende JOBS per Mail
Professur (W2) für Tierökologie

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Greifswald, 18.01.2018

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ist im Zoologischen Institut und Museum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für Tierökologie

zu besetzen.

Der/Die Stelleninhaber/in soll in aktuellen Gebieten der Tierökologie und Evolutionsbiologie international ausgewiesen sein. Forschungsschwerpunkt der Professur sollen innovative Ansätze zum Verständnis von Umweltanpassungen (phänotypische Plastizität, genetische Adaptation) bei Tieren sein. Eine Mitarbeit in zukünftigen oder bestehenden lokalen Forschungsverbünden, besonders dem Graduiertenkolleg 2010 „Biological RESPONSEs to Novel and Changing Environments“ (https://biologie.uni-greifswald.de/forschung/dfg-graduiertenkollegs/researchtraining-group-2010/), sowie im bestehenden Forschungsschwerpunkt „Environmental Change: Responses and Adaptation (ECRA)“ (https://www.uni-greifswald.de/forschung/forschungsprofil/forschungsschwerpunkte/environmental-change-responses-and-adaptation/) wird erwartet.

Zu den Aufgaben der Professur gehört die Beteiligung an der Lehre in den Bachelorstudiengängen ,Biologie’ und ,Landschaftsökologie und Naturschutz’ sowie in den Masterstudiengängen ,Biodiversität und Ökologie’ sowie ,Landscape Ecology and Nature Conservation’. Erwartet wird die Bereitschaft zur Übernahme englischsprachiger Lehre. Der / Die Bewerber/in muss die Bereitschaft zur Mitarbeit in Gremien der akademischen Selbstverwaltung mitbringen. Auslandserfahrung ist wünschenswert.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 58 Abs. 1 LHG M-V: Abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen werden erwartet. Sie werden nach § 58 Abs. 2 LHG M-V in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur oder durch eine Habilitation erbracht.

Gemäß § 61 LHG M-V wird die Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder, wenn sich die / der Bewerber/in nicht auf Dauer zur Verfügung stellt, im Beamtenverhältnis auf Zeit oder entsprechend im Angestelltenverhältnis besetzt.

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Universität will eine Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualität vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Da mit der Professur umfangreiche Leitungsaufgaben im Arbeitsbereich Tierökologie verbunden sind, ist die Professur nicht teilzeitgeeignet.

Bitte reichen Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung ausschließlich Kopien ein. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bewerbungskosten werden durch das Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen.

Nähere Auskünfte erteilt Prof. Dr. Werner Weitschies, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, aus dem der wissenschaftliche Werdegang hervorgeht, Verzeichnis von Schriften und Lehrveranstaltungen, akademische Zeugnisse, Nachweis von Lehrerfahrung, Drittmitteleinwerbung) sind bis zum 16.02.2018 zu richten an: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 17a, 17489 Greifswald, Tel. 03834 420-4000, E-Mail: dekanmnf@uni-greifswald.de.

Bewerbungsschluss: 16.02.2018